Kreditkarten.com liefert nur unvoreingenommene Informationen. Erfahre mehr über unsere Grundsätze und unser Geschäftsmodell.

Kreditkarten.com liefert nur unvoreingenommene Informationen. Erfahre mehr über unsere Grundsätze und unser Geschäftsmodell.

Business Kreditkarten

Geschäftsreisen, das Abendessen mit der Belegschaft, Arbeitscomputer oder die neue Bürogarnitur – all das (und noch viel mehr) können Geschäftsleute mit ihrer Business Kreditkarte bezahlen. Hier erfährst du, welche Vorteile die Firmenkreditkarten mit sich bringen und welches Kartenmodell am besten zu dir und deinem Unternehmen passt.

Die besten Business Kreditkarten

Sortieren nach Bewertung
Bewertung
Kosten: Aufsteigend
Kosten: Absteigend
Kartenname: Aufsteigend
Kartenname: Absteigend
Benutzer-Bewertung
American Express Business Platinum Kreditkarte
American Express Business Platinum Card
Die ultimative Business Kreditkarte
Top 4,7
Unsere Bewertung
Leistungen 5,0
Gebühren 3,5
Versicherung 5,0
Reisen 4,3
Bonus 5,0
Besonderheiten 5,0
Antrag 5,0

Jede unserer Kreditkarten wird von unseren verifizierten Kreditkarten-Expert:innen auf viele verschiedenen Merkmale geprüft.

American Express
Bonusprogramm
Business Kreditkarte
Kein Papierkram
Mobile App
Premium Kreditkarte
Versicherungen
Bargeldbezug:
Icon Deutschland 4,00%
Icon Europa 4,00%
Icon Globus 4,00%
Sollzins p.a.: 0,00 %
Jahresgebühr: 700,00€ dauerhaft
Mehr Details Zur Bank

Ob die Nutzer:innen der Amex Business Platinum mit dem Flugzeug, dem eigenen Pkw oder einem Mietwagen unterwegs sind, ist egal. Die Versicherungen der Platin-Karte sorgen für den gewünschten Schutz. Dies gilt ebenfalls für eine eventuell nötige medizinische Betreuung. Neukund:innen profitieren zudem von einem Bonus in Höhe von 250 Euro oder 75.000 Membership Rewards Punkten. Dafür muss die Kreditkarte in den ersten 3 Monaten nach Ausstellung mit mindestens 15.000 Euro belastet werden.

Im Kartenentgelt von 700 Euro sind zwei Platinkarten und bis zu 98 Gold-Karten inklusive. Sollen weitere Platin-Karten geordert werden, so kostet dies 250 Euro pro Kreditkarte. Die Amex Business Platinum Card lohnt sich vor allem für Unternehmer:innen, die einen umfassenden Schutz und Luxus auf Reisen möchten und denen höhere Kosten dabei zweitrangig sind.

Unsere vollständige Bewertung lesen
Übersicht
Kartenname American Express Business Platinum Card
Herausgeber American Express
Monatliches Zahlungsdatum k.A.
Website www.americanexpress.com
Kartentyp Charge
Guthabenszins
Girokonto
Kosten Ersatzkarte 0,00 €
Eigenschaften
  • Riesiges Versicherungspaket
  • Teilnahme am Membership Rewards-Bonusprogramm
  • Bereitstellung vom Abrechnungstool Amex Expense
  • Bis zu 100 Zusatzkarten
  • 75.000 Punkte oder 250 Euro als Bonus für Neukund:innen
  • Mit 4 % (min. 5 Euro) nicht zum Geldabheben geeignet
  • Fremdwährungsgebühr
  • Die jährlichen Kosten liegen bei 700 Euro
  • Der Firmen- oder Wohnsitz muss zwingend in Deutschland liegen
  • Kein Google Pay
Support kontaktieren
  • American Express Telefon-Support
    +49 69 9797 3030
  • American Express Email-Support
    hierfür melden sich Karteninhaber:innen im Online Service-Bereich an

Unsere vollständige Bewertung lesen
American Express Business Gold Kreditkarte
Gut 4,5
Unsere Bewertung
Leistungen 5,0
Gebühren 3,3
Versicherung 5,0
Reisen 4,0
Bonus 4,5
Antrag 5,0

Jede unserer Kreditkarten wird von unseren verifizierten Kreditkarten-Expert:innen auf viele verschiedenen Merkmale geprüft.

American Express
Bonusprogramm
Business Kreditkarte
Geschäftlich
Goldene Kreditkarte
Kein Papierkram
Mobile App
Premium Kreditkarte
Reiseversicherung
Sicher
Versicherungen
Bargeldbezug:
Icon Deutschland 4,00%
Icon Europa 4,00%
Icon Globus 4,00%
Sollzins p.a.: 0,00 %
Jahresgebühr: 175,00€ dauerhaft
Mehr Details Zur Bank

99 kostenlose Partnerkarten sind für mittlere und große Firmen ein klares Argument für die Amex Business Gold. Denn: Je mehr Mitarbeiter eine Kreditkarte nutzen, desto günstiger das Geschäft. Die Karte punktet mit einem umfassenden Leistungskatalog. Dazu zählen die Verkehrsmittel-Unfallversicherung, die Reisekomfort-Versicherung, die Auslandsreise-Krankenversicherung, sowie der europaweite Kfz-Schutzbrief. Auf Geschäftsreise ist damit ein umfassender Schutz gewährleistet.

Darüber hinaus genießt die Amex Business Gold Card weltweit ein hohes Ansehen. Der 24-Stunden-Service hilft bei Problemen und Rückfragen. Ebenso lassen sich Kartenumsätze und der Kontostand per SMS zustellen. Nachteile der Karte sind die Fremdwährungsgebühr (2 %) und die Geldautomatengebühr (4 %; min. 5 Euro). Trotzdem: Die Vorteile für Business-Kund:innen überwiegen deutlich.

Unsere vollständige Bewertung lesen
Übersicht
Kartenname American Express Business Gold Card
Herausgeber American Express
Monatliches Zahlungsdatum Bis zu 20 Tage nach Erhalt der monatlichen Rechnung
Website www.americanexpress.com
Kartentyp Charge
Guthabenszins
Girokonto
Kosten Ersatzkarte 0,00 €
Eigenschaften
  • Bis zu 99 Extrakarten
  • Starker Versicherungsschutz
  • Zahlungsziel (zinsfrei) von 50 Tagen
  • Bonus für Neukund:innen in Höhe von 175 Euro
  • Mietwagenrabatte und Upgrades bei Avis, Hertz und SIXT
  • Teurer Bargeldbezug am Automaten (4 %; min. 5 Euro)
  • Jahresgebühr von 175 Euro ab dem zweiten Jahr
  • 2 % Fremdwährungsgebühr
  • Kein Google Pay
Support kontaktieren
  • American Express Telefon-Support
    +49 69 9797 3939
  • American Express Email-Support
    hierfür melden sich Karteninhaber:innen im Online Service-Bereich an

Unsere vollständige Bewertung lesen

Bewertungen und Kategorien

Auf Kreditkarten.com hast du die Möglichkeit, einen Kreditkartenvergleich durchzuführen: einfach, anonym und kostenfrei.

Der Kreditkartenvergleich ist kinderleicht und schnell erklärt. In der Suchleiste gibst du die für dich relevanten Kreditkarten-Suchbegriffe ein – etwa „kostenlos“, „Bonusprogramm“, „Versicherung“, „Visa“ oder „Mastercard“ – oder du wählst einfach einen oder mehrere der vordefinierten Tags aus, die sich rund um unser Lieblingsthema Kreditkarten drehen.

Genauso einfach, wie du die Tags auswählst, kannst du sie auch wieder abwählen. Auf dem blauen Button in der Suchleiste siehst du die Anzahl der Kreditkarten, die deinen Suchkriterien entsprechen. Mit nur einem Klick gelangst du zu den Karten, die am besten zu dir passen.

Wie wir arbeiten

Wie können wir transparent und bankenunabhängig agieren? Wie finanziert sich unser Team?
Wir zeigen dir wie wir arbeiten um in allen Bereichen eine hohe Transparenz zu gewährleisten.

Expertenbasiert

Alle Angebote auf unserer Seite werden von unseren Expert:innen geprüft und nach strengen Kriterien bewertet.

Unabhängig

Wir sind Bankenunabhängig – Du kannst dich darauf verlassen, dass Provisionen auf dieser Seite keine Rolle spielen.

Sicherheit

Wir verzichten auf Cookies – deine Daten bleiben bei dir. Auch unsere Anbieter prüfen wir auf alle Sicherheitsmerkmale.

Wie wir bewerten

Der Kreditkartenvergleich von Kreditkarten.com ist dein Kompass für den Kreditkartenmarkt. Hier findest du die Kreditkarte, die zu dir und deinem Geldbeutel passt. Unsere Bewertungen werden von unabhängigen Finanzexpert:innen durchgeführt, die folgende Aspekte einer Kreditkarte beleuchten und analysieren:

  • Leistungen
  • Gebühren
  • Versicherungspakete
  • Reisetauglichkeit
  • Bonusprogramme
  • Sonstige Besonderheiten, die die Karte aufweist

Jede Kategorie bekommt eine Bewertung zwischen 1 (Ungenügend) und 5 (Top). Die Gesamtbewertung einer Kreditkarte ergibt sich aus dem Mittelwert der einzelnen Bewertungen. 

Was ist eine Business Kreditkarte?

Business Kreditkarten richten sich in erster Linie an Selbstständige und Freiberufler sowie an kleinere und mittelgroße Unternehmen. Die Karten dürfen ausschließlich für Geschäftsausgaben eingesetzt werden. Durch die Trennung von Geschäftlichem und Privatem erhalten die Kartennutzer:innen einen besseren Überblick über ihre Finanzen. Viele Geschäftskreditkarten punkten zudem mit besonders attraktiven Bonusprogrammen, Versicherungsleistungen für Geschäftsreisende und mit einem verlängerten Zahlungsziel von bis zu 2 Monaten. Dadurch entsteht ein zusätzlicher finanzieller Spielraum. Meistens handelt es sich bei den Business Kreditkarten um Charge Cards, bei denen die Umsätze von einem Referenzkonto abgebucht werden. Es gibt jedoch auch Debit- und Prepaid- Kreditkarten, die ausschließlich an Geschäftsleute herausgeben werden. 

Business Cards vs. Corporate Cards – wo liegen die Unterschiede?

Während sich Business Cards für Selbstständige, Freiberufler:innen sowie kleine und mittelgroße Unternehmen eignen, richten sich die Corporate Cards an größere Unternehmen, Behörden oder Non-Profit-Organisationen, die die Karten in höheren Stückzahlen beantragen. Bei den Corporate Cards besteht bei den Kosten und bei den Kartenleistungen Verhandlungsspielraum. Die Konditionen der Business Cards sind hingegen nicht verhandelbar. 

Arten von Business Kreditkarten

Business Kreditkarten richten sich an folgende Zielgruppen:

  • kleinere und mittelgroße Unternehmen
  • Selbstständige und Freiberufler:innen
  • Gründer:innen 

Business Kreditkarten: Die besonderen Leistungen

Finanzielle Flexibilität 

Kreditkarten bedeuten mehr finanzielle Freiheit. Auf Business Kreditkarten trifft dies ganz besonders zu. Denn: Viele der Geschäftskreditkarten haben ein verlängertes zinsloses Zahlungsziel. Die Zeitspanne zwischen einem Kauf und dem Einzug der getätigten Kartenumsätze vom Referenzkonto kann je nach Kartenmodell bis zu 2 Monate betragen.      

Trennung zwischen Privatem und Geschäftlichem

Nutzt man die private Kreditkarte auch für Geschäftsausgaben, ist es oftmals schwierig, einen Überblick über die Finanzen zu behalten. Eine Business Kreditkarte hilft dir dabei, mehr Ordnung in deine Buchhaltung zu bringen und eine gute Übersicht über deine Finanzen zu behalten.  

Mehr Komfort auf Geschäftsreisen

Manche Business Kreditkarten machen Geschäftsreisen komfortabler und sicherer. Sie sind die Eintrittskarte zu exklusiven Lounges an Flughafen, beinhalten umfangreiche Reiseversicherungspakete und Rabatte oder ermöglichen Status-Upgrades bei Airlines, in Hotels oder bei Autovermietungen.   

Zusatzkarten

Bei einigen Firmenkreditkarten lassen sich Zusatzkarten für Mitarbeitende hinzubuchen. Diese genießen dann dieselben Vorteile wie die Inhaber:innen der Hauptkarten. Oftmals kann man bei den Zusatzkarten auch das Ausgabelimit individuell festlegen.  

Auswahlkriterium für die Wahl einer Business Kreditkarte

  • Gebühren
  • Zahlungsziel
  • Sollzinsen
  • Kartenzusatzleistungen
  • Managementtool

Gebühren

Die Gebühren sind bei der Wahl der passenden Business Kreditkarte ein wichtiger Faktor. Neben der Jahresgebühr sollte zudem darauf geachtet werden, welche Kosten beim Bezahlen und bei Bargeldabhebungen am Automaten entstehen und ob eine Fremdwährungsgebühr bei Transaktionen außerhalb der Eurozone erhoben wird.  

Zahlungsziel

Das Zahlungsziel ist das Datum, an dem die Kreditkartenumsätze zurückgezahlt werden müssen. Häufig ist diese Zahlung innerhalb eines Monats fällig. Anbieter von Business Kreditkarten räumen ihren Kund:innen jedoch oftmals ein verlängertes zinsfreies Zahlungsziel ein. Diese zusätzliche finanzielle Luft kann insbesondere für Selbstständige und kleinere Unternehmen hilfreich sein. 

Sollzinsen

Während Sollzinsen bei einigen Kreditkarten für den Privatgebrauch bei bis zu 20 % liegen können, sind sie bei Business Kreditkarten meist vergleichsweise niedrig. Dennoch gibt es auch in diesem Kartensegment Unterschiede, die es bei der Wahl der passenden Geschäftskreditkarte zu beachten gilt.  

Kartenzusatzleistungen

Achte bei der Wahl der Business Kreditkarte auf die Kartenzusatzleistungen. Häufig beinhalten die Karten für Geschäftsleute umfangreichere Versicherungspakete, Einkaufsrabatte, Status-Upgrades und Willkommensgeschenke als die Kreditkarten, die für den privaten Gebrauch herausgegeben werden.  

Management-Tool

Viele Firmenkreditkarten sind an ein spezielles Management-System gebunden, das die Buchhaltung enorm vereinfacht. Mit diesen Tools lassen sich die Ausgaben exakt kontrollieren und Kostenanalysen erstellen. Unternehmen profitieren ganz besonders von dieser Form des Datenmanagements.   

Vor- und Nachteile von Business Kreditkarten

  • Verlängertes Zahlungsziel
  • Besserer Überblick über die Ausgaben und Umsätze
  • Viele Kartenzusatzleistungen wie Versicherungen, Bonuspunkte und Cashback
  • Zusatzkarten
  • Mitarbeitende mit negativem SCHUFA-Eintrag erhalten eine Kreditkarte
  • Business Kreditkarten meist nur gegen eine Jahresgebühr

Fazit: 

Geschäftskreditkarten lohnen sich sowohl für Solo-Selbstständige als auch für Unternehmen. Die Karten verringern den Verwaltungsaufwand und sorgen für mehr finanzielle Flexibilität und eine bessere Planbarkeit von Zahlungen. Zudem beinhalten sie oft attraktive Kartenzusatzleistungen – etwa Vielfliegerprogramme, Versicherungsleistungen oder Status-Upgrades bei Fluggesellschaften, in Hotels und bei Mietwagenfirmen. 

Du brauchst Hilfe?

Hier findest du Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen.

Kann ich meine private Kreditkarte als Business Kreditkarte nutzen?

Ja, mit einer privaten Kreditkarte kannst du auch Geschäftszahlungen durchführen.

Wie sicher sind Firmenkreditkarten vor Missbrauch?

Die Business Cards erfüllen die gleichen Sicherheitsstandards wie private Kreditkarten und sind somit genauso sicher wie alle anderen Kartenmodelle.

Ist eine private Nutzung der Firmenkreditkarte erlaubt?

Die meisten Kartenanbieter verbieten die private Nutzung der Firmenkreditkarten. Kann der Anbieter nachweisen, dass die Karte für private Zwecke genutzt wurde, kann sich dies negativ auf die Kartenzusatzleistungen und ganz besonders auf den Versicherungsschutz auswirken.

Kann ich mit einer Firmenkreditkarte auch Punkte oder Meilen sammeln?

Ja, die American Express Business Gold Card, die American Express Business Platinum Card, die Miles & More Blue Business und die Miles & More Gold Business eignen sich zum Sammeln von Punkten oder Meilen.

Wer haftet im Missbrauchsfall bei einer Business Kreditkarte?

Bei Business Kreditkarten haften nicht die einzelnen Mitarbeitenden, sondern das Unternehmen. Die Haftung ist wie auch bei privaten Kreditkarten beschränkt. Im Missbrauchsfall haftet ab einem Betrag von maximal 150 Euro die kartenausgebende Bank. Nur wenn grob fahrlässig gehandelt wurde, greift das Haftungslimit nicht.

Philipp Ollenschläger

Erstellt von

Parallel zu seinem Journalismus-Studium hat Philipp großes Interesse an Wirtschaftsthemen entwickelt, das sich während seiner Arbeit bei einem großen Medizin-Publisher verfestigt hat. Hier hat er sich häufig mit gesundheitsökonomischen Fragestellungen beschäftigt. Als Vielreisender kennt er schon lange die Vorteile des bargeldlosen Bezahlens. Diese Erfahrungen helfen ihm sehr bei seiner Arbeit als Autor von Ratgebern und Analysen rund um Kreditkarten.

Überpüft von
Technik-Nerd und Zahlenliebhaber

Etwas ist nicht korrekt?
Nimmt Kontakt mit uns auf!

Zuletzt aktualisiert am 5. Oktober 2022

Kreditkarten-Vergleich Wähle bis zu 3 Karten aus