Kreditkarten.com liefert nur unvoreingenommene Informationen. Erfahre mehr über unsere Grundsätze und unser Geschäftsmodell.

Kreditkarten.com liefert nur unvoreingenommene Informationen. Erfahre mehr über unsere Grundsätze und unser Geschäftsmodell.

Kreditkarten online beantragen: transparent, schnell und bequem

Mit Kreditkarten kannst du Einkäufe in Online-Shops und Läden auf der ganzen Welt bezahlen oder den Bargeldbezug im Ausland sicherstellen. Die Plastikkarten sind meist leicht erhältlich. Welche Schritte für ein erfolgreiches Beantragen einer Kreditkarte notwendig sind und welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, erfährst du in diesem Beitrag.

Kreditkarte beantragen

Das Wichtigste in Kürze:

  • Die individuell passende Kreditkarte lässt sich mithilfe eines Kreditkartenvergleichs finden.
  • Eine Kombination von Online-Kreditkartenantrag und VideoIdent-Verfahren führt am schnellsten zur Kreditkarte.
  • Ein Kreditkartenantrag wird unter bestimmten Voraussetzungen genehmigt. Entscheidend ist häufig eine ausreichende Bonität.
  • Kreditkartenarten wie Charge Cards, Revolving Cards, Debit Kreditkarten und Prepaid Kreditkarten unterscheiden sich darin, wie Kartenumsätze durch die Anbieter abgerechnet werden.

Kreditkarte schnell und kostenlos beantragen

Personen, die an Kreditkarten interessiert sind, fragen sich oft, welches Kartenmodell am schnellsten erhältlich ist oder welche Bedingungen für einen erfolgreichen Antrag auf eine Visa Kreditkarte, Mastercard oder American Express gelten. Viele Kreditkarten können online beantragt werden. Durch die Legitimation mittels VideoIdent-Verfahren erhältst du die Karte und die PIN am schnellsten in deinem Briefkasten.

Es besteht eine Vielfalt an Kreditkarten und Kreditkartenarten. Eine fundierte Entscheidung erfordert deshalb Recherche. Ein Kreditkarten Vergleich bietet dabei Unterstützung. Es ist ratsam, deine Anforderungen und Wünsche an die Zahlungskarte im Voraus zu klären.

1. Schritt: Die passende Kreditkarte finden

Auf unserem Vergleichsportal Kreditkarten.com findest du eine riesige Auswahl von mehr als 150 Kreditkarten verschiedener Kreditkartenarten. Um die passende Kreditkarte zu finden, stehen dir bei uns mehrere Möglichkeiten zur Verfügung.

  • Du kannst die Suchfunktion auf unserer Webseite nutzen. Nach Eingabe gewünschter Filter oder eines Suchbegriffs erhältst du die dazu passenden Kreditkartenarten zum weiteren Vergleichen angezeigt.
  • Eine interessante Option bei der Kreditkartensuche ist unser „Kreditkarten-Match“. Du wählst eine der Nutzungsmöglichkeiten und die für dich interessanten Karteneigenschaften wie Revolving oder Vielflieger aus. Auf dieser Grundlage schlägt dir unser Tool passende Kreditkarten vor.
  • Über den Button „Kreditkarten“ (Menü oben) gelangst du zu den Auswahlkriterien, die unsere Expert:innen für wesentlich erachten. Dazu gehören unter anderem „Bestbewertet“, „Kostenlos“, „Business / geschäftliche Kreditkarten“, „Bonusprogramm“ und „Vielflieger“.

Auf der Unterseite „Kostenlose Kreditkarten“ kannst du dir unter Einbeziehung weiterer Filter wie Kartentyp, für Reisende oder Boni alle möglichen gratis Kreditkarten anzeigen lassen.

Unseren ausführlichen Test der jeweiligen Kreditkarte erreichst du über den Button „Mehr Details“. Hier kannst du dich beispielsweise über Konditionen oder Vorteile und Nachteile informieren.

Klickst auf den Button „Zur Bank“ wirst du direkt zum Anbieter weitergeleitet. Hier kannst du deine Kreditkarte online beantragen.

2. Schritt: Kreditkarte beantragen

Nachdem du die gewünschte Kreditkarte gefunden hast, kannst du den Antrag auf der Webseite des Kreditkartenanbieters meist online ausfüllen. Du musst Angaben zu deiner Person wie Name, Geburtsdatum, Telefonnummer, E-Mail-Adresse und Adresse machen. Außerdem sind Informationen zur Beschäftigungssituation und zum Einkommen notwendig.

Viele Anbieter verlangen noch die Einwilligung zur Abfrage deines SCHUFA-Scores. Hierbei geht es um das Einholen von Auskünften über deine wirtschaftlichen Verhältnisse und dein bisheriges Zahlungsverhalten. Hast du das Kreuz im entsprechenden Kästchen eingetragen, kann der Kreditkartenantrag online unkompliziert abgeschickt werden.

Online-Formulare sind meist selbsterklärend. Solltest du geforderte Daten vergessen, wirst du vom System auf etwaige Fehler hingewiesen. Wichtig ist, dass du alle Angaben wahrheitsgemäß machst. Dein Einkommen musst du je nach Anbieter durch Verdienstbescheinigungen, Gehaltsabrechnungen oder einen Kontoauszug nachweisen.

3. Schritt: Legitimation

Banken und sonstige Kreditkartenanbieter sind per Gesetz zur Prüfung der Identität ihrer Kund:innen verpflichtet.

Für die Legitimation der Beantragung hast du im Allgemeinen 2 Möglichkeiten. Ein Verfahren ist das PostIdent-Verfahren, bei dem der Postident-Coupon deines Anbieters, das Antragsformular und dein Ausweis in der Post-Filiale zum Datenabgleich vorgelegt wird.

Schneller lässt sich die Legitimation per VideoIdent-Verfahren durchführen. Hierfür wird ein Personalausweis oder Reisepass verlangt, der noch mindestens 3 Monate gültig ist. Das Verfahren über einen Identifikationsdienst via Smartphone, Computer oder Laptop mit Webcam dauert wenige Minuten.

4. Schritt: Bestätigung oder Ablehnung des Antrags

Nachdem du den formellen Antrag gestellt und deine Identität erfolgreich bestätigt hast, wird sich der Kreditkartenanbieter zeitnah bei dir melden und dir das Ergebnis in Form einer Bestätigung oder Ablehnung des Antrags mitteilen.

Wurde ein Antrag wegen eines negativen SCHUFA-Scores abgelehnt, bietet sich als Alternative eine Kreditkarte ohne SCHUFA an. Eine Kreditkarte trotz negativem SCHUFA-Score kannst du beispielsweise bei Revolut oder Monese online beantragen.

5. Schritt: Kreditkarte per Post erhalten

Wenn dein Antrag vom Anbieter genehmigt wurde, dauert es einige Tage, bis du die Kreditkarte in der Post findest. Die Karte funktioniert noch nicht, denn du brauchst dazu die Kreditkarten-PIN. Diese erhältst du entweder einige Tage später oder erstellst sie eigenhändig in der Mobile-App des Anbieters.

Virtuelle Kreditkarten funktionieren sofort. Es handelt sich hierbei um rein digitale Karten, die ohne physische Karte auskommen. Alle notwendigen Zugangsdaten für Online-Bezahlungen erhältst du im Zuge der Online-Registrierung.

6. Schritt: PIN erhalten und Kreditkarte aktivieren

Wenn du nicht aufgefordert wirst, eigenhändig eine PIN für deine Kreditkarte zu erstellen, erhältst du stattdessen einige Tage nach Erhalt der Karte einen Brief mit der PIN.

Kreditkarten werden aus Gründen der Sicherheit gesperrt an dich verschickt und müssen teilweise vor dem ersten Einsatz aktiviert werden. Der genaue Ablauf ist anbieterabhängig.

Die Aktivierung kann erfolgen unter anderem:

  • durch einen Aktivierungscode
  • im Online-Kartenkonto oder in der App
  • durch ein handschriftlich unterschriebenes Aktivierungsformular
  • durch Eingabe des Kartencodes bei der ersten Zahlung an einem Bezahlterminal oder einer Bargeldverfügung

Die Kreditkarte und die PIN erhältst du nicht ohne Grund getrennt zugeschickt. Sollte die Karte auf dem Postweg gestohlen werden, hat sie ohne PIN keinen Wert. Verwahre Karte und Geheimnummer immer sicher und getrennt voneinander. Mache die PIN keinem unbefugten Dritten zugänglich.

Voraussetzungen für den Kreditkartenantrag

Die genauen Voraussetzungen für einen Kreditkartenantrag können je nach Anbieter variieren. Sie entsprechen im Wesentlichen denen, wie sie bei der Eröffnung eines Girokontos oder Beantragung eines Kredits gefordert sind.

Zu den allgemeinen Voraussetzungen gehören:

  • Geschäftsfähigkeit der:des Antragstellers:in (Alter 18 Jahre)
  • Hauptwohnsitz in Deutschland, teilweise EU ausreichend
  • ausreichend hohe Bonität bei Kredit
  • kein negativer SCHUFA-Score
  • Erteilung einer Genehmigung zur SCHUFA-Abfrage

Eine Reihe von Ausnahmen gelten für guthabengeführte Kreditkarten sowie Karten und Konten für Minderjährige. Minderjährige können ab einem Alter von 12 Jahren eine Prepaid Kreditkarte beantragen. Bei diesem Kartentyp verzichten Anbieter meist auf eine Bonitätsprüfung, inklusive einer SCHUFA-Abfrage. Mitunter gilt dies auch für Debitkarten.

So wählst du die richtige Kreditkartenart für dich

Es gibt mehrere Arten von Kreditkarten, wobei Charge- und Revolving- Karten über eine Kreditfunktion verfügen. Die Abrechnung der Kartentransaktionen durch die Banken variiert je nach Kreditkartenart

Charge Card

Kreditkartenumsätze werden meist einmal pro Monat vom angegebenen Referenzkonto eingezogen oder per Überweisung ausgeglichen. Charge Kreditkarten sind mit einem Kreditrahmen versehen, der durch das Einkommen des:der Nutzers:in bestimmt wird.

Revolving Card

Umsätze mit einer Revolving Kreditkarte werden einmal monatlich abgerechnet. Karteninhaber:innen können den beanspruchten Kreditrahmen vollständig oder per Ratenzahlung zurückzahlen. Aufgeschobene Kreditschulden verursachen oft hohe Zinsen.

Debit Kreditkarte & Prepaid Kreditkarte

Zu den Karten, die nicht als echte Kreditkarten gelten, gehören:

  • Debit Kreditkarten, die keinen Kreditrahmen besitzen und wo die Umsätze zeitnah vom Referenzkonto abgebucht werden.
  • Prepaid Kreditkarten, die auf Basis von Kartenguthaben funktionieren und vor einer Nutzung entsprechend aufgeladen werden müssen.

Fazit:

Es ist wichtig, dass deine Kreditkarte optimal zu deinem Nutzungsverhalten passt. Vor einer Beantragung solltest du dich mit den Leistungen, Konditionen, Kosten und Gebühren der Karte ausführlich beschäftigen. Dies beinhaltet auch das genaue Durchlesen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Sobald du dich für eine Kreditkarte entschieden hast, kannst du meist einen Online-Antrag auf der Anbieterwebseite ausfüllen. Heutzutage ist oftmals auch die Legitimation online per VideoIdent-Verfahren möglich. Das Beantragen einer Kreditkarte ist ein schneller und einfacher Prozess. Die einzelnen Schritte sind für gewöhnlich selbsterklärend.

Der genaue Umfang des Beantragungsprozesses hängt vom Anbieter und von der gewählten Kartenart ab. Bei Prepaid Kreditkarten und den meisten virtuellen Kreditkarten entfällt eine SCHUFA-Prüfung.

Du suchst noch nach
der passenden Kreditkarte?
Jetzt Kreditkarten vergleichen
Feda Mecan

Erstellt von

Feda ist seit vielen Jahren in der Welt der Finanzen zu Hause und Mitbegründer von Kreditkarten.com. Mit dem Portal möchte er einen Beitrag für mehr Transparenz und Objektivität auf dem Kreditkartenmarkt leisten.

 

Überprüft von
SEO- und Content-Experte & regelm. Kreditkartennutzer

Etwas ist nicht korrekt?
Nimm Kontakt mit uns auf!

Zuletzt aktualisiert am 30. Januar 2024

Kommentare

Du brauchst Hilfe?

Hier findest du Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen.

Kann ich mehrere Kreditkarten beantragen?

Ja, es gibt keine Regelungen seitens des Gesetzgebers oder der Kreditkarteninstitute, die dem Besitz mehrerer Kreditkarten entgegenstehen. Du kannst gewünschte Karten bei Anbietern deiner Wahl beantragen. Deine Bonität ist das entscheidende Kriterium bei einer Genehmigung der Kreditkartenanträge.

Wofür könnte ich eine Kreditkarte benötigen?

Eine Kreditkarte ist ein international anerkanntes Zahlungsmittel, mit dem du im Internet und in Geschäften bezahlen sowie Bargeld abheben kannst. Sie wird zudem oft für Kautionshinterlegungen bei Buchungen von Hotels oder Mietwagen vorausgesetzt. Ein weiterer Vorteil ist, dass “waschechte” Kreditkarten mit einem Kreditlimit ausgestattet sind, das die finanzielle Flexibilität der Nutzer:innen erhöht.

Wo finde ich die Kartenprüfnummer?

Die Kartenprüfnummer, auch CVC- oder CVV-Sicherheitscode genannt, befindet sich bei Visa- und Mastercard-Kreditkarten im bzw. neben dem Unterschriftenfeld auf der Rückseite der Kreditkarte. Rechts auf bzw. neben dem weißen Streifen unterhalb des Magnetstreifens befindet sich ein 3-stelliger Code. Bei anderen Kreditkarten können bis zu 7 Zahlen zu sehen sein, wobei die letzten 3 die Prüfnummer bilden.

Muss man bei jeder Kreditkarte auf die PIN und die Kreditkarte warten oder gibt es auch Kreditkarten, die sofort funktionieren können?

Es gibt einige Kreditkarten, die sofort funktionieren. Hierbei handelt es sich um virtuelle Kreditkarten, für die keine physische Plastikkarte erstellt werden muss. Die notwendigen Zugangsdaten erhältst du direkt während der Online-Anmeldung, sodass die Karte sofort für Online-Transaktionen genutzt werden kann. Physische Karten und die zugehörige PIN werden entweder separat per Post versendet, was in der Regel 7 bis 14 Tage dauert, oder der Anbieter fordert dich auf, die PIN eigenständig in der Banking-App zu generieren.

Wenn ich eine Kreditkarte beantragen möchte, brauche ich dafür ein neues Girokonto?

Kreditkarten werden bei den vielen Anbietern als eigenständiges Produkt mit eigenem Kartenkonto angeboten. Das bisherige Girokonto lässt sich als Referenzkonto nutzen. Einige Kreditkarten sind jedoch auch direkt mit einem Girokonto verbunden (Girokonto & Karte sind ein gemeinsames Produkt).

Sind Kreditkarten sicher?

Kreditkarten, die auf der Chip- und PIN-Technologie basieren, gelten als besonders sicheres Zahlungsmittel. Das 3D-Secure-Verfahren ist bei Online-Kartenzahlungen Pflicht. Karteninhaber:innen müssen ihren Teil zur Sicherheit leisten, indem sie Karteninformationen sicher aufbewahren und regelmäßig die Kontobewegungen überprüfen.

Findet bei jeder Beantragung eine Bonitätsprüfung statt?

Bei der Beantragung einer Kreditkarte mit Verfügungsrahmen findet grundsätzlich eine Bonitätsprüfung statt. Die Details der Prüfung bestimmen die Anbieter. Kreditkarten ohne Kreditrahmen, also Prepaid- oder Debitkarten, sind mitunter auch ohne Bonitätsprüfung erhältlich.