Kreditkarten.com liefert nur unvoreingenommene Informationen. Erfahre mehr über unsere Grundsätze und unser Geschäftsmodell.

Kreditkarten.com liefert nur unvoreingenommene Informationen. Erfahre mehr über unsere Grundsätze und unser Geschäftsmodell.

Warum uns diese Karte gefällt
Die 5-in-1-Lösung für deine Brieftasche.
Philipp Ollenschläger
Kreditkarten-Experte
Reisen 5 Karten gebündelt in einer
Curve X
Curve X Kreditkarte
Apple Pay
Cashback
Flexibel
Für Reisende
Google Pay
Kein Papierkram
Mastercard
Mobile App
Samsung Pay
Sicher
Smartcard
Universalkarte
Gut 3,8
Leistungen Befriedigend 3,0
Gebühren Gut 4,0
Versicherung Befriedigend 3,0
Reisen Gut 4,5
Bonus Gut 4,0
Antrag Gut 4,0
Bargeldbezug:
0 % bis zu 200 Euro mtl, danach 2 %
Sollzins p.a.: 0,00 %
Jahresgebühr: 59,88€ dauerhaft
Apple Pay
Cashback
Flexibel
Für Reisende
Google Pay
Kein Papierkram
Mastercard
Mobile App
Samsung Pay
Sicher
Smartcard
Universalkarte
Curve X Kreditkarte
Curve X
Gut 3,8
Jetzt beantragen

Curve X Kreditkarte Test

Vorteile
  • Verknüpfe mit der Curve X bis zu 5 Kredit- oder Debitkarten
  • Kund:innen genießen einen Schutz bis zu 100.000 Euro
  • Wähle die Bezahlkarte bis zu 60 Tage nach einem Kauf
  • Hebe weltweit kostenlos Bargeld ab (bis zu 200 Euro/Monat)
  • Vermeide Fremdwährungsgebühren für die ersten 2.000 Euro (an Werktagen)
Nachteile
  • Oberhalb des Freibetrages fallen am Automaten Gebühren an
  • Auch Fremdwährungen sind über den Freibetrag hinaus zu entrichten
  • Kein klassisches Online-Banking
  • American Express und EC-Karten lassen sich nicht verknüpfen
  • Um die Kosten der Währungsumrechnung nachzuvollziehen, solltest du den Rechner nutzen

Die Curve X ist eine effektive Entlastung fürs Portemonnaie. Dank des Angebots können bis zu 5 andere Karten zu Hause in der Schublade bleiben, wenn diese vorher mit der Curve X Kreditkarte verknüpft wurden.

Fazit

Die Curve X weist einige nützliche Features auf. Die wichtigste Leistung der Universal-Kreditkarte ist sicherlich die Verknüpfung mit bis zu 5 anderen Debit- und Kreditkarten. Das ist äußerst praktisch, spart Platz im Portemonnaie und zahlt sich insbesondere auf Reisen aus.

Curve unterstützt sowohl Visa als auch Mastercard, sogar Geschäftskarten können verknüpft werden. Mithilfe der Curve-App bestimmen die Karteninhaber:innen, welche der hinterlegten Karten für eine Transaktion eingesetzt werden soll. Die “Go Back in Time”-Funktion ermöglicht, dass Nutzer:innen bis zu 60 Tage nach einer Zahlung die hinterlegte Kreditkarte auswählen, die ihnen die besten Konditionen garantiert. Und mit den „Curve Smart Rules“ entscheiden sie vorab, welche Karte für bestimmte Transaktionen belastet werden soll. Bis zu 5 dieser Regeln lassen sich mit der Curve X festlegen. Diese definieren dann, welcher Karte Zahlungen verschiedener Kategorien und Geldbeträge zugeordnet werden.
Mit der Curve X können Nutzer:innen bares Geld sparen: Fremdwährungsgebühren entfallen monatlich bis zu einem Betrag von 2.000 Euro (an Werktagen), Bargeldabhebungen sind bis 200 Euro kostenlos. Leider fehlt es bei der Curve X am Cashback-Bonus, den höherwertige Karten des Fintech-Unternehmens garantieren. Dafür bekommen Nutzer:innen der Karte immerhin Belohnungen in Form von Bitcoins.

Beantragung
  • Bequeme Antragstellung am Handy
  • Antrag in 5 Minuten fertig
  • Curve App erforderlich
Sehr einfach
Kartendetails
Kartenname Curve X
Herausgeber Curve UK Ltd.
Monatliches Zahlungsdatum Bis zu 60 Tage
Webseite https://www.curve.com
Kartentyp Debit
Girokonto Kein Girokonto
Kosten Ersatzkarten 5,00 €
Support kontaktieren
  • Curve UK Ltd. Email-Support
    Über Formular auf der Webseite

Leistungen

Befriedigend 3,0
Dienstleistungen Befriedigend 3,0
Eigenschaften Befriedigend 3,0
Philipp Ollenschläger
Unser Experte: „Eine Universalkarte für alle Lebenslagen.“
  • Go Back in Time: nachträglich die zu belastende Karte auswählen
  • Erstelle 5 Bezahl-Regeln und ordne Kosten damit dauerhaft einer Karte zu
  • Verknüpfe bis zu 5 Visa und Mastercard; dies gilt auch für Business Cards
  • Apps stehen für Apple (iOS) und Google (Android) Produkte zur Verfügung
  • Mobiles Bezahlen: Funktioniert mit Apple, Google und Samsung Pay
  • American Express Karten werden nicht unterstützt
  • Keine inkludierten Versicherungsleistungen
  • Abseits diverser Freigrenzen ist mit Gebühren zu rechnen

Die Curve X ist ohne Frage keine ganz normale Kreditkarte, sondern genau genommen eine Debitkarte, die eine All-in-one-Lösung für dein Portemonnaie darstellt. Finde heraus, welche Vorteile in unserer Leistungsübersicht besonders herausstechen.

fast-backward
Go Back in Time

Die Curve X steigert die finanzielle Flexibilität. Innerhalb eines 60-tägigen Zeitfensters können sich Nutzer:innen entscheiden, mit welcher angeschlossenen Kreditkarte sie ihre ausstehenden Schulden begleichen möchten.

credit-card
Erstelle Bezahlregeln

Mit der Curve X dürfen Nutzer:innen bis zu 5 Karten verknüpfen. Jetzt ist es bei wiederkehrenden Zahlungen jedoch lästig, immer wieder eine Kreditkarte auszuwählen. Dank der sogenannten „Smart Rules“ können 5 “Bezahl-Regeln”vorab getroffen werden, die definieren, welche Karten Zahlungen verschiedener Kategorien und Geldbeträge zugeordnet werden.

emoticon-glasses
Anti-Peinlichkeitsmodus

Vielleicht ist es dir schon einmal passiert, dass die Kreditkarte in einem Geschäft abgelehnt wurde. Mit der Curve X kann dieses Missgeschick so schnell nicht passieren. Denn wenn die Zahlung mit der ersten Kreditkarte nicht ausgeführt werden kann, greift das System automatisch auf die nächste Karte in der Rangordnung zu.

Die Features sind durchaus nützlich. Dennoch lohnt sich die Curve X nur dann, wenn du als Kund:in mehrere Karten verknüpfen kannst.

Gebühren

Gut 4,0
Monatliche Kosten Gut 4,0
Fremdwährungsgebühr Gut 4,0
Bargeldabhebung Gut 4,0
Philipp Ollenschläger
Unser Experte: „Abseits der monatlichen Kosten lassen sich alle Gebühren vermeiden.“
  • Die Auslieferung der Karte erfolgt gratis
  • Bei verknüpften Kreditkarten lassen sich 200 Euro pro Monat kostenlos abheben
  • Fremdwährungsgebühren entfallen werktags, bis zu 2.000 Euro in 30 Tagen
  • Monatsgebühr: 4,99 Euro
  • Nach dem gebührenfreien Geldabheben fallen 2 % Gebühren an
  • Fremdwährungsgebühren oberhalb der Freigrenze: 2 %
  • Die Währungsumrechnung ist nur von Montag bis Freitag gratis
  • Am Wochenende und an Feiertagen fallen Fremdwährungsgebühren an

Die Gebühren für die Curve X im Überblick:

Jahresgebühr59,88 Euro
Fremdwährungsgebühr0 % bis 2.000 Euro/Monat, 2 % über 2.000 Euro (Werktags)
Automatengebühr Inland0 % bis 200 Euro/Monat, 2 % über 200 Euro
Automatengebühr weltweit0 % bis 200 Euro/Monat, 2 % über 200 Euro
Kreditkarte als Debitkarte verwenden1,5 %
Bezahlen außerhalb der EU und UK0 % bis 500 Euro/Monat, 2,5 % über 500 Euro
Ausgabegebühr0 Euro
Ersatzkarte4,99 Euro
PartnerkarteNicht verfügbar
VerfügungsrahmenAbhängig von den hinterlegten Karten
Sollzinsen bei RatenzahlungKeine Zinsen

Gebührenfreie Zahlungen in Fremdwährungen sind mit Curve nur montags bis freitags möglich. An Wochenenden fällt bei Zahlungen in US-Dollar und Britischen Pfund eine Gebühr von 0,5 % der Ausgaben an, bei allen anderen Währungen werden 1,5 % aufgeschlagen. Mittels dieser Zuschläge sichert sich Curve vor Währungsschwankungen an der Börse ab.

Wer sich innerhalb der Freigrenzen bewegt, der bezahlt nur die monatliche Gebühr von 4,99 Euro.

Versicherung

Befriedigend 3,0
Versicherungen Befriedigend 3,0
Philipp Ollenschläger
Unser Experte: „Die Curve X kommt ohne inkludierte Versicherungsleistungen aus.“
  • Die Versicherungen der verbundenen Kreditkarten sind oftmals ausreichend
  • Kein Versicherungsschutz durch Curve

Curve stellt für die Curve X keine Versicherungsleistungen bereit. Die ist auch nicht nötig – vorausgesetzt, eine der hinterlegten Kreditkarten verfügt über ausreichenden Schutz.

Reisen

Gut 4,5
Akzeptanzstellen Top 5,0
Sicherheit Gut 4,0
Philipp Ollenschläger
Unser Experte: „Im Ausland entpuppt sich die Curve X als Universaltalent.“
  • Außerhalb der EU und im UK bezahlst du bis 500 Euro gebührenfrei
  • Dank der Curve X hast du in jedem Land die richtige Bezahlkarte in der Hinterhand
  • Kund:innen sind bis zu einer Summe von 100.000 Euro geschützt
  • 1 % Cashback für Buchungen bei Easyjet und Booking.com
  • Geldabheben bis 200 Euro ist auch im Ausland frei von Gebühren
  • Oberhalb der 500-Euro-Grenze fallen außerhalb der EU bzw. UK 2,5 % Gebühren an
  • Bisweilen ist es schwer, die Regeln der Karten im Kopf zu behalten
  • Kein integriertes Meilenprogramm

Es ist ein klarer Vorteil, unterwegs mit einer einzigen Karte auf die Vorzüge verschiedener Karten zurückgreifen zu können.

Bonus

Gut 4,0
Bonusprogramm Gut 4,0
Philipp Ollenschläger
Unser Experte: „Leider fehlt es am Cashback-Bonus der höheren Curve-Level.“
  • Schnappe dir Belohnungen in Form von Bitcoins
  • 1 % Cashback bei Buchungen über Booking.com oder Easyjet.com
  • Nutze die Bonusprogramme der angeschlossenen Kreditkarten
  • Über Partnerseiten gibt es einen Anmeldebonus
  • 1 % Cashback auf alle Umsätze im ersten Monat
  • Das grundsätzliche 1 % Cashback entfällt bei der Curve X erforderlich
  • Aktuell gibt es keinen Neukundenbonus
  • Kein eigenständiges Programm zum Meilensammeln

Profitiere gleichermaßen von Curve-Boni und von den Bonusleistungen der hinterlegten Kreditkarten.

plane-departing
1 % Cashback für die Urlaubsbuchung

Bei Buchungen über Easyjet oder Booking.com erhalten Nutzer:innen der Curve X grundsätzlich 1 % Cashback. Das klingt zwar erst einmal nicht nach einer großen Summe. Fährt man jedoch mit der gesamten Familie in Urlaub, fallen schnell mal 3.000 Euro oder sogar mehr im Jahr an. Das Cashback würde sich in diesem Beispiel auf mindestens 30 Euro beziffern, was immerhin der halben Jahresgebühr entspricht.

plus-in-a-box
Belohne dich mit Bitcoins

Etwaiges Cashback können sich Nutzer:innen in Form von Bitcoins gutschreiben lassen. Bei den höherwertigen Karten ist sogar eine Gutschrift in bis zu 10 unterschiedlichen Kryptowährungen möglich.

credit-card
Von den Bonusleistungen der verknüpften Karten profitieren

Neben den Curve-Bonusleistungen profitierst du mit der Curve X, so wie mit allen anderen Curve Mastercards, von den Kartenzusatzleistungen der verbundenen Debit- und Kreditkarten.

Der Bonus ist nicht sonderlich hoch. Allerdings sind die Kosten ebenfalls eher niedrig anzusehen, weshalb sich das kleine Bonus-Programm durchaus bezahlt macht.

Antrag

Gut 4,0
Antrag Gut 4,0
Philipp Ollenschläger
Unser Experte: „Die Registrierung geht am Smartphone schnell von der Hand.“
  • Antrag ist vollständig virtuell einzureichen
  • Nutze die virtuellen Karten sofort nach der Erstanmeldung
  • Keine gesonderte Bonitätsprüfung
  • Du brauchst ein regelmäßiges Arbeitseinkommen
  • Android oder Apple Endgerät ist für die Beantragung erforderlich

Weil entsprechende Angaben schon bei ursprünglichen Kreditkarten gemacht worden sind, braucht es nur wenige Eingaben:

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Beantragung der Curve X:

  1. Am Desktop-PC lässt du dir einen QR-Code erstellen und scannst diesen mit dem Smartphone ein.
  2. Alternativ lässt sich der Registrierungsprozess direkt vom Handy aus starten.
  3. Jetzt trägst du deine Telefonnummer ein. Anschließend bekommst du einen Code per SMS zugeschickt, der in ein Eingabefeld einzutragen ist.
  4. Weiterhin verknüpfst du Curve mit deiner E-Mail-Adresse. Hier erhältst du einen Bestätigungslink, der einmal anzuklicken ist.
  5. Anschließend musst du deinen vollständigen Namen und dein Geburtsdatum eingeben sowie ein Passwort festlegen.
  6. Schlussendlich stellt dir Curve noch einige Fragen zu deinem Beschäftigungsverhältnis. Dadurch soll aktiv Geldwäsche vermieden werden.
  7. Final steht noch die Verifizierung an. Dafür brauchst du ein Foto eines Lichtbildausweises (Vorder- und Rückseite), sowie ein Bild von deiner Person.
  8. Im nächsten Schritt wählst du den Curve X Plan aus. Schon hast du Zugriff auf die virtuellen Karten.
  9. Der vollständige Zugriff ist mit der Zustellung der physischen Karte gewährleistet. Diese wird üblicherweise innerhalb von 7 bis 14 Tagen zugeschickt.

Zwar haben wir die Antragsstellung in neun Schritte unterteilt. Generell ging der Prozess aber sehr flüssig vonstatten.

Philipp Ollenschläger

Erstellt von

Parallel zu seinem Journalismus-Studium hat Philipp großes Interesse an Wirtschaftsthemen entwickelt, das sich während seiner Arbeit bei einem großen Medizin-Publisher verfestigt hat. Hier hat er sich häufig mit gesundheitsökonomischen Fragestellungen beschäftigt. Als Vielreisender kennt er schon lange die Vorteile des bargeldlosen Bezahlens. Diese Erfahrungen helfen ihm sehr bei seiner Arbeit als Autor von Ratgebern und Analysen rund um Kreditkarten.

Überprüft von
Technik-Nerd und Zahlenliebhaber

Etwas ist nicht korrekt?
Nimm Kontakt mit uns auf!

Zuletzt aktualisiert am 19. Dezember 2022

Nutzerbewertungen

Nicht die passende Kreditkarte gefunden?

Hilton Honors Kreditkarte
Hilton Honors Credit Card
Sofortiger Hilton Honors Gold Status
Gut 4,3
Für Reisende
Kein Papierkram
Mobile App
Premium Kreditkarte
Sicher
Vielflieger
Bargeldbezug:
Icon Deutschland 0%
Icon Europa 0%
Icon Globus 0%
Sollzins p.a.: 2,00 %
Jahresgebühr: 48,00€ dauerhaft
Zur Bank
American Express Gold
Gut 4,3
Apple Pay
Charge Kreditkarte
Flexibel
Für Reisende
Goldene Kreditkarte
Google Pay
+4 mehr
Kein Papierkram
Mobile App
Sicher
Versicherungen
Bargeldbezug:
Icon Deutschland 4,00%
Icon Europa 4,00%
Icon Globus 4,00%
Sollzins p.a.: 0,00 %
Jahresgebühr: Kostenfrei144,00€ ab. 2. Jahr
Zur Bank
TF Mastercard Gold Kreditkarte
TF Mastercard Gold
Gut muss nicht immer teuer sein
Gut 4,2
Für Reisende
Kein Papierkram
Kostenlos
Mobile App
Sicher
Bargeldbezug:
Icon Deutschland 0%
Icon Europa 0%
Icon Globus 0%
Sollzins p.a.: 19,39 %
Jahresgebühr: Kostenfrei dauerhaft
Zur Bank
ICS Visa World Card Gold Kreditkarte
ICS Visa World Card Gold
Gratis-Bargeldabhebungen im Euroraum
Gut 4,2
Cashback
Für Reisende
Kein Papierkram
Mobile App
Versicherungen
Bargeldbezug:
Icon Deutschland 4,00%
Icon Europa 0%
Icon Globus 2,00%
Sollzins p.a.: 14,85 %
Jahresgebühr: Kostenfrei35,00€ ab. 2. Jahr
Zur Bank

Du brauchst Hilfe?

Hier findest du Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen.

Für wen lohnt sich die Curve X?

Wer diverse Kreditkarten besitzt und deshalb seine Geldörse entlasten möchte, der trifft mit der Curve X eine gute Wahl. Ebenso profitieren Kund:innen, die über 60 Tage lang bestimmen möchten, mit welcher Karte sie eine Zahlung leisten wollen.

Ist die Bank hinter der Curve Mastercard seriös?

Die Curve UK Ltd ist keine Bank, sondern ein Fintech-Unternehmen, das den Finanzalltag seiner Kund:innen erleichtern möchte, indem es mehrere Bank- und Kreditkarten in einer Karte bündelt. Das Unternehmen gilt gemeinhin als zuverlässiger Anbieter.

Kann ich eine Partnerkarte für meine Curve X beantragen?

Nein, eine Partnerkarte ist im Leistungsportfolio der Curve X nicht enthalten.

Wie viele Karten kann ich meiner Curve X hinzufügen?

Bis zu 5 Karten lassen sich mit der Curve X verknüpfen. Ab der Curve Black stehen dir eine beliebige Anzahl von Karten zum Hinzufügen bereit.

Kann ich das Limit meiner Curve X erhöhen?

Freigrenzen finden sich für das Abheben am Automaten oder das Bezahlen in Fremdwährungen. Hier kannst du Limits erhöhen, indem du die Curve X upgradest. Andere Limits sind mit den Banken der angeschlossenen Karten zu klären.

Wie viele Smart Regeln kann ich bei meiner Curve X einstellen?

Bei einer smarten Regel handelt es sich um das Festlegen von Bezahlprozessen. Dies erleichtert deinen Alltag. Bei der Curve X dürfen wir bis zu fünf „Smart Rules“ festsetzen.

Wie kann ich meine Curve X kündigen?

Beim kostenlosen und auch beim Curve X Account lässt sich das Konto ganz bequem über die App schließen. Dafür wählst du den „Account“ Reiter aus und klickst auf „Einstellungen“. Hier findet sich die Option zur Schließung des Curve-Kontos. Eventuell ist dennoch mit dem Support-Team Rücksprache zu halten.

In welchen Kryptowährungen erhalte ich Rewards mit meiner Curve X Mastercard?

Die Curve X Mastercard ist bei den Krypto-Belohnungen auf einen Coin festgelegt. Rewards werden hier grundsätzlich nur in Bitcoin gutgeschrieben.

Wie beantrage ich die Curve X?

Die Curve X wird immer über das Smartphone beantragt. Denn die Verknüpfung der unterschiedlichen Karten findet über die hauseigene App statt. Die Dateneingabe dauert in unserem Curve X Test maximal 5 Minuten. Anschließend lassen sich bereits die ersten Features nutzen.

Wer steckt hinter der Curve X?

Curve ist ein Fintech-Unternehmen, das seinen Hauptsitz in Großbritannien hat. Inzwischen gibt es jedoch Niederlassungen in Vilnius (Litauen) und Brooklyn (USA).