Kreditkarten.com liefert nur unvoreingenommene Informationen. Erfahre mehr über unsere Grundsätze und unser Geschäftsmodell.

Kreditkarten.com liefert nur unvoreingenommene Informationen. Erfahre mehr über unsere Grundsätze und unser Geschäftsmodell.

Warum uns diese Karte nicht gefällt
Hohe Kosten, geringer Leistungsumfang.
Sercan Kahraman
SEO- und Content-Experte & regelm. Kreditkartennutzer
Shopping Die Einsteiger-Kreditkarte der Commerzbank
Commerzbank ClassicKreditkarte
Commerzbank Classic Kreditkarte
Apple Pay
Charge Card
Fitbit
Flexibel
Garmin Pay
Google Pay
Kein Papierkram
Mastercard
Mobile App
Sicher
Swatch Pay
Schlecht 2,9
Leistungen Befriedigend 3,0
Gebühren Schlecht 2,7
Versicherung Befriedigend 3,0
Reisen Befriedigend 3,0
Bonus Befriedigend 3,0
Antrag Befriedigend 3,0
Bargeldbezug:
1,95 %, mindestens 5,98 Euro
Sollzins p.a.: 10,95 %
Jahresgebühr: 39,90€ dauerhaft
Apple Pay
Charge Card
Fitbit
Flexibel
Garmin Pay
Google Pay
Kein Papierkram
Mastercard
Mobile App
Sicher
Swatch Pay
Commerzbank Classic Kreditkarte
Commerzbank ClassicKreditkarte
Schlecht 2,9
Jetzt beantragen

Commerzbank ClassicKreditkarte Test

Vorteile
  • Kostenloses Girokonto für Aktivkund:innen
  • Flexibler Verfügungsrahmen nach Rücksprache
  • Individualisierbar als Motiv-Karte erhältlich
  • Kontoverwaltung und Überweisung per PhotoTAN
  • Virtuelle Debitkarten verfügbar
Nachteile
  • Nur im Zusammenspiel mit dem Girokonto erhältlich
  • Kostenloses Girokonto von 700 Euro Geldeingang mtl. abhängig
  • Für eine Standardkarte sehr kostenintensiv
  • Keine Versicherungsleistungen inklusive
  • Kein Bonus- oder Vielfliegerprogramm inklusive

Die ClassicKreditkarte ist eine Mastercard, die Inhaber:innen eines Commerzbank-Girokontos bei der Commerzbank gegen eine Jahresgebühr von 39,90 Euro hinzubuchen können. Mit der Karte sind bargeldlose Transaktionen innerhalb der Eurozone sowie in Schweden und Rumänien kostenlos. Darüber hinaus kann die Karte mit wenig Nennenswertem punkten.

 

Fazit

Bist du ohnehin auf der Suche nach einer Kreditkarte, die mit einem eigenen Konto verknüpft ist? Dann schlägst du mit der Commerzbank ClassicKreditkarte 2 Fliegen mit einer Klappe. Denn das Girokonto gibt es bei der Kreditkarte gratis obendrauf – vorausgesetzt, du hast einen monatlichen Geldeingang von mindestens 700 Euro. Die Karte kostet jährlich 39,90 und ist somit teurer als viele Konkurrenzangebote. Bei der Mastercard handelt es sich um ein Einsteigermodell. Vergünstigungen, Bonuspunkte oder Versicherungen sucht man hier vergebens.
Besonders ist die Flexibilität der Kreditkarte herauszuheben. Denn das Bezahlen ist kontaktlos – bis 50 Euro – an 43 Millionen Akzeptanzstellen bei Mastercard erlaubt. Weiterhin können Nutzer:innen auf Google, Apple, Garmin, Fitbit und Swatch Pay zurückgreifen. Damit genießt du den Luxus, die Karte gar nicht mitführen zu müssen. Virtuelle Debitkarten schützen dich obendrein beim Online-Shopping. Bargeldlose Transaktionen sind innerhalb der Eurozone, in Schweden und Rumänien umsonst. Andernorts fallen Gebühren an. Am Geldautomaten ist der Einsatz der Mastercard nicht zu empfehlen, denn dieser ist mit mindestens knapp 6 Euro kostspielig.

Beantragung
  • Beantragung online und in Filiale möglich
  • Kreditkarte nur mit Girokonto
  • Lange Lieferdauer
Ok
Kartendetails
Kartenname Commerzbank ClassicKreditkarte
Herausgeber Commerzbank
Monatliches Zahlungsdatum Monatsende
Webseite https://www.commerzbank.de
Kartentyp Charge
Girokonto Kostenlos
Kosten Ersatzkarten 12,50 €
Support kontaktieren

Leistungen

Befriedigend 3,0
Dienstleistungen Befriedigend 3,0
Eigenschaften Befriedigend 3,0
Sercan Kahraman
Unser Experte: „Bequem mit Karte, Handy oder Smartwatch bezahlen.“
  • Verknüpfe die Karte mit Apple, Google, Fitbit, Garmin und Swatch
  • Bezahle kontaktlos bei Käufen bis 50 Euro
  • Nutze die Commerzbank Banking App zur Verwaltung von Ausgaben
  • Bezahle an 43 Millionen Mastercard-Akzeptanzstellen
  • Hohe Sicherheitsstandards dank Mastercard Identity Check
  • Bonitätsabhängige Limits für Zahlungen im In- und Ausland
  • Nicht für Businesskund:innen zugelassen
  • Girokonto kostet monatlich 9,90 Euro, falls der Geldeingang unter 700 Euro liegt

Herausgeber der Kreditkarte ist die Commerzbank mit Sitz in Frankfurt am Main. Das Kreditinstitut ist Mitglied der Cash Group und betreut derzeit rund 8,3 Millionen Kund:innen. Die Bundesrepublik Deutschland ist mit einer Beteiligung von über 15 % größter Einzelaktionär der Bank.

globe
43 Millionen Akzeptanzstellen

Es handelt sich bei der Commerzbank ClassicKreditkarte um eine Mastercard. Folglich lässt sich das Plastik an den entsprechenden Akzeptanzstellen zum Einsatz bringen. Mastercard hat sein Netzwerk diesbezüglich inzwischen auf über 43 Millionen Akzeptanzstellen ausgebaut. Ist das Reiseziel nicht zu exotisch, ist ein Bezahlen mit der Kreditkarte sicherlich möglich.

two-radars
Kontaktloses und geräteübergreifendes Bezahlen

Kontaktloses Bezahlen ist mit der Commerzbank ClassicKreditkarte sehr einfach. Bis 50 Euro sind weder eine PIN einzugeben noch eine Unterschrift zu leisten. Zudem ist es möglich, die Karte mit Apple Pay, Google Pay, Garmin Pay, Swatch Pay und Fitbit Pay zu verknüpfen.

cube-3
3-Raten-Service

Normalerweise findet das Begleichen der Kreditkartenschulden einmal monatlich statt. Doch ab einer Summe von 200 Euro, darfst du in 3 gleich großen monatlichen Raten zahlen. Dies ist direkt nach der Zahlung über die App einzustellen. Dabei findet keine gesonderte SCHUFA-Prüfung statt. Allerdings wird ein fixes Entgelt fällig, was von der Höhe der Einkaufssumme abhängig ist.

Die größten Stärken der Karte sind die veränderbaren Rückzahlungsmöglichkeiten und die große Flexibilität beim Bezahlvorgang.

Gebühren

Schlecht 2,7
Monatliche Kosten Schlecht 2,0
Bargeldlose Transaktionen Gut 4,0
Bargeldabhebung Schlecht 2,0
Sercan Kahraman
Unser Experte: „Preiswert geht anders!“
  • Commerzbank bietet Kreditkarte und Girokonto in einem
  • Moderate Gebühren bei Ratenzahlung: 4,90 bis 19,90 Euro
  • 1,95 % Gebühren am Geldautomaten (In- und Ausland, mindestens 5,98 Euro)
  • 3 % auf die Bargeldauszahlung am Schalter (Ausland)
  • Auslandseinsatzentgelt beziffert sich auf 1,75 %
  • Währungsumrechnungsentgelt: 0,59 % zum Referenzkurs
  • Mit 39,90 Euro ein für die Standardkarte teures Jahresentgelt

Die Gebühren der Commerzbank ClassicKreditkarte in der Übersicht:

Jahresgebühr39,90 Euro
Auslandseinsatzentgelt (außerhalb der des Euroraums, betrifft nicht Umsätze in Schwedischen Kronen und Rumänischen Leu) 1,75 %
Automatengebühr Inland1,95 % (mindestens 5,98 Euro)
Automatengebühr weltweit1,95 % (mindestens 5,98 Euro); 3 % am Schalter
Gebühr auf die Währungsumrechnung0,59 % oberhalb der Zentralbank-Referenz
Ausgabegebühr
Ersatzkarte12,50 Euro 
Notfallersatzkarte150 Euro
Zusatzkarte29,90 Euro
Entgelt für Kasino-, Wett- und Glücksspielumsätze3 % des jeweiligen Kartenumsatzes
3-Raten-Service: 200 – 999 Euro4,90 Euro Gebühr
3-Raten-Service: 1.000 – 1.999,99 Euro9,90 Euro Gebühr
3-Raten-Service: 2.000 – 2.999,99 Euro14,90 Euro Gebühr
Effektiver Jahreszins10,95 %

Viele Gebühren lassen sich nicht umgehen. Kund:innen sollten vor der Beantragung genau kalkulieren, ob sich die Karte wirklich lohnt.

Versicherung

Befriedigend 3,0
Sercan Kahraman
Unser Experte: „Versicherungsschutz gehört nicht zu den Leistungen der Karte.“

Kund:innen der Commerzbank, die eine Kreditkarte mit Versicherungen wünschen, können zur GoldKreditkarte des Geldinstituts greifen. Diese Karte kostet jährlich 99,90 Euro und deckt viele kostenintensiven Eventualitäten während einer Reise ab.

Reisen

Befriedigend 3,0
Akzeptanzstellen Top 5,0
Reisebonus Sehr schlecht 1,0
Sicherheit Befriedigend 3,0
Sercan Kahraman
Unser Experte: „Auf Reisen ist die Karte höchstens Mittelmaß.“
  • Großzügige Verfügungslimits: 600 (Tag), 2.000 (Woche), oder 4.000 (Monat) Euro
  • Bezahlvorgang ohne Mitführen der Karte möglich (z.B. Apple Pay)
  • 24-Stunden-Notfallservice
  • Kostenloses Bezahlen im Euroraum, Schweden und Rumänien
  • Reiseversicherungsleistungen nur mit der teureren Goldkarte der Commerzbank
  • Zahlungslimits im Ausland sind bonitätsabhängig
  • Kostenloses Geldabheben am Automaten ist nicht möglich
  • Bezahlen außerhalb des Euroraums, Schwedens und Rumäniens: 1,75 %
  • Keine Reisevergünstigungen

Vielreisende, die sich häufig außerhalb der Eurozone aufhalten, sind mit einem anderen Angebot jedoch besser bedient. Und spontane Bargeldabhebungen sollten nur im äußersten Notfall getätigt werden.

Bonus

Befriedigend 3,0
Bonusleistungen Befriedigend 3,0
Sercan Kahraman
Unser Experte: „So verdienst du dir 50 Euro Startguthaben.“
  • 50 Euro Willkommensbonus für aktive Kund:innen
  • Durch Freundschaftswerbung dazuverdienen
  • Bonus nur für Neukund:innen der Commerzbank
  • Aktive Nutzung über 3 Monate für Bonusausschüttung nötig
  • Kein Punkte- oder Bonusprogramm

Die Bonusleistungen der ClassicKreditkarte sind übersichtlich. Die Boni beziehen sich allesamt auf das Girokonto.

more-plus
50 Euro Willkommensbonus

Neue Kund:innen können sich einen Starterbonus in Höhe von 50 Euro sichern. Allerdings ist dies frühestens 3 Monate nach Beantragung der Karte möglich. Um an den Bonus zu gelangen, müssen monatliche Buchungen über das Konto abgewickelt werden.

users
100 Euro für Freundschaftswerbung

Beim ClassicGirokonto bekommst du bis zu 100 Euro für deine Freundschaftswerbung. Doch müssen dafür monatlich 5 Buchungen über 25 Euro oder mehr auf dem Konto eingehen. Dazu zählen der Arbeitgeber, aber ebenso Hausverwaltungen, Versorger, Telefonanbieter etc. Was nicht zählt, sind Eigenüberweisungen.

Wenn du einen großen Bekanntenkreis hast, kannst du von den Werbemöglichkeiten profitieren und dein Konto aufpolstern.

Antrag

Befriedigend 3,0
Antrag Befriedigend 3,0
Sercan Kahraman
Unser Experte: „Virtueller Advisor führt uns geschickt durch die Antragstellung.“
  • 24-Stunden-Beratung im Internet
  • Persönliches Gespräch in einer Filiale möglich
  • Nur für Inhaber:innen eines Commerzbank-Girokontos
  • Herausgabe der Karte erst nach persönlichem Gespräch mit Commerzbank-Mitarbeiter:in
  • Nur für natürliche Personen mit Wohnsitz in Deutschland

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Beantragung der Kreditkarte:

  1. Beantrage zunächst das Girokonto
  2. Hierbei hinterlegst du persönliche und finanzielle Informationen
  3. Als Kontoinhaber:in klickst du auf „Jetzt beantragen“ und startest damit den Advisor.
  4. Hast du noch keinen Online-Banking-Zugang bei der Commerzbank, so steht die Terminabfrage bevor.
  5. Trage die Daten gewissenhaft ein und gib einen Wunschtermin an.
  6. Nach frühestens 3 Tagen findet eine Besprechung statt.
  7. Entscheide dich für die Standard-Kreditkarte und identifiziere dich.
  8. Abschließend rechnest du ca. eine Woche für die Prüfung deiner Daten (inklusive Bonitätskontrolle) ein.
  9. Final dauert es bis zu 2 Wochen, bis die Karte bei dir im Postkasten liegt.

Der Prozess ist für Neukund:innen relativ umständlich und die Zustellung hat vergleichsweise lange gedauert.

Sercan Kahraman

Erstellt von

Sercan arbeitet seit 2020 als SEO- und Content-Experte in der Finanzbranche. Als Gadget-Liebhaber erkannte er früh seinen eigenen Bedarf an einer Kreditkarte und nutzt diese inzwischen täglich, meist in Onlineshops und Buchungsportalen.

 

Überprüft von
Kreditkarten-Experte

Etwas ist nicht korrekt?
Nimm Kontakt mit uns auf!

Zuletzt aktualisiert am 6. Januar 2023

Nutzerbewertungen

Nicht die passende Kreditkarte gefunden?

comdirect VISA Debitkarte
comdirect Visa Bankkarte
Moderne Debitkarte mit weitreichenden Funktionen
Gut 3,9
Apple Pay
Debit Card
Für Reisende
Garmin Pay
Gebührenfreie Zahlungen
Google Pay
+5 mehr
Kein Papierkram
Kostenlos mit Girokonto
Mobile App
Sicher
Visa
Bargeldbezug:
3 Gratis-Abhebungen pro Monat, danach 4,90 Euro
Sollzins p.a.: 0,00 %
Jahresgebühr: Kostenfrei dauerhaft
Zur Bank
comdirect VISA Kreditkarte
comdirect Visa Kreditkarte
Kostenpflichtige Visa Card in Verbindung mit Girokonto
Gut 3,7
Apple Pay
Charge Card
Flexibel
Für Reisende
Garantieverlängerung
Garmin Pay
+6 mehr
Gebührenfreie Zahlungen
Google Pay
Kein Papierkram
Mobile App
Sicher
Visa
Bargeldbezug:
4,90 Euro
Sollzins p.a.: 0,00 %
Jahresgebühr: 22,80€ dauerhaft
Zur Bank
Postbank VISA Card Prepaid
Postbank Visa Card Prepaid
Umsonst bezahlen im EU-Ausland
Gut 3,7
Flexibel
Für Reisende
Kein Papierkram
Mobile App
Prepaid
Sicher
+2 mehr
Versicherungen
Visa
Bargeldbezug:
Abhebungen kosten generell 2,5 %, mindestens 5 Euro
Sollzins p.a.: 0,00 %
Jahresgebühr: 29,00€ dauerhaft
Zur Bank
Postbank Visa Card
Postbank Visa Card
Standard-Visa Card der Postbank
Gut 3,6
Charge Kreditkarte
Einkaufsversicherung
Kein Papierkram
Kreditkarte mit Girokonto
Sicher
Visa
+1 mehr
Willkommensbonus
Bargeldbezug:
Abhebungen Inland: 2,5 %, mind. 5€; Abhebungen weltweit: 2,5 %, mind. 5€
Sollzins p.a.: 0,00 %
Jahresgebühr: Kostenfrei29,00€ ab. 2. Jahr
Zur Bank

Du brauchst Hilfe?

Hier findest du Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen.

Für wen lohnt sich die Commerzbank ClassicKreditkarte?

Die Karte kommt vor allem für Bestandskund:innen der Commerzbank infrage, die vom gebührenfreien Bezahlen in der Eurozone profitieren möchten. Die Grundgebühr fällt mit 39,90 Euro für eine Standard-Karte jedoch relativ hoch aus.

Kann ich eine Partnerkarte für meine Commerzbank ClassicKreditkarte beantragen?

Im Preisaushang der Commerzbank ist eine Zusatzkarte vermerkt. Diese sicherst du dir zum vergünstigten Preis von 29,90 Euro. Damit sparst du auf die erste Commerzbank ClassicKreditkarte immerhin 10 Euro.

Bietet die Commerzbank ClassicKreditkarte flexible Zahlungsziele an?

Ja, dank des 3-Raten-Services der Commerzbank ist es erlaubt, die Zahlung in 3 gleich hohe Teile aufzuspalten. 450 Euro würden Nutzer:innen also beispielsweise 3 Monate lang mit je 150 Euro abstottern. Die Nutzung dieses Services kostet je nach Höhe der ausstehenden Schulden zwischen 4,90 Euro und 14,90 Euro.

Kann ich das Limit meiner Commerzbank ClassicKreditkarte erhöhen?

Generell gibt es fixe Limits und welche, die von der Bonität der Kund:innen abhängig sind. Um das Kreditkartenlimit zu erhöhen, musst du dich bei der Kartenverwaltung anmelden. Anschließend suchst du die Sektionen „Kartenlimit ändern“ und „Kreditlinie“ auf. Per TAN wird die neue Limitierung gesetzt.

Wie kann ich meine Commerzbank ClassicKreditkarte kündigen?

Schriftlich richtest du die Kündigung deiner ClassicKreditkarte an die Commerzbank AG, Kaiserplatz, 60261 Frankfurt am Main. Alternativ kannst du das Schreiben auch bequem per E-Mail an info@commerzbank.com adressieren. Dabei solltest du jedoch eine Rückantwort verlangen. Die Jahresgebühr wird dir anteilig gutgeschrieben. Kündigungen werden zum kommenden Monat ausgesprochen.

Wie bezahle ich den offenen Kreditkartensaldo?

Wenn du nach deinem Einkauf keine Teilzahlung aktivierst (3 Raten), dann findet die Begleichung der Kreditschuld zum Monatsende (monatlich) statt. Die Abbuchung findet vom zugehörigen Girokonto statt.

Wie beantrage ich die Commerzbank ClassicKreditkarte?

Die ClassicKreditkarte wird ausschließlich an Kund:innen der Commerzbank vergeben. Um die Karte zu beantragen, rufen sie die Homepage des Geldinstituts auf. Ist das Verfahren im World Wide Web zu komplex, können sie auch eine Filiale vor Ort aufsuchen. Anschließend folgen die Dateneingabe und die Identitätsbestätigung. Nach einer SCHUFA-Abfrage dauert der Versand der Karte nochmals bis zu 2 Wochen.

Wer steckt hinter der Commerzbank ClassicKreditkarte?

Das herausgebende Kreditinstitut der ClassicKreditkarte ist die Commerzbank AG mit Sitz in Frankfurt am Main.

Wann erfolgt die Belastung auf dem Girokonto?

Dir stehen 2 Möglichkeiten zur Abbuchung bereit. Einmal ist das 3-Raten-Konzept zu erwähnen. Hier findet die Begleichung der Schuld über 3 Monate verteilt statt. Hast du dich nicht dafür entschieden, bucht Commerzbank den ausstehenden Betrag automatisch zum Ende des Monats ab.