Kreditkarten.com liefert nur unvoreingenommene Informationen. Erfahre mehr über unsere Grundsätze und unser Geschäftsmodell.

Kreditkarten.com liefert nur unvoreingenommene Informationen. Erfahre mehr über unsere Grundsätze und unser Geschäftsmodell.

Warum uns diese Karte gefällt
Umfassende Finanz- und Kartenlösung für mittelgroße Unternehmen.
Sercan Kahraman
SEO- und Content-Experte & regelm. Kreditkartennutzer
Geschäftlich Bis zu 3.000 virtuellen Karten für Unternehmen
Wallester Business Card Premium
Wallester Business Card Premium
Apple Pay
Buchhaltungs-Tools
Debitkarte
Firmenkarte
Google Pay
Kein Papierkram
Mobile App
Samsung Pay
Virtual Card
Befriedigend 3,5
Leistungen Gut 4,3
Gebühren Schlecht 2,5
Versicherung Befriedigend 3,0
Reisen Gut 3,8
Bonus Schlecht 2,5
Antrag Top 5,0
Bargeldbezug:
Abhebung Inland: 2 % (mindestens 2 Euro); Abhebung weltweit: 2 Euro + 2 %
Sollzins p.a.:
Keine Ratenzahlung vorgesehen
Jahresgebühr: 2.388,00€ dauerhaft
Apple Pay
Buchhaltungs-Tools
Debitkarte
Firmenkarte
Google Pay
Kein Papierkram
Mobile App
Samsung Pay
Virtual Card
Wallester Business Card Premium
Befriedigend 3,5
Jetzt beantragen

Wallester Business Card Premium Test

Vorteile
  • Nutze bis zu 3.000 virtuelle Firmenkarten
  • Erstelle zusätzliche Karten für 20 Cent im Monat
  • Die Menge an physischen Karten ist unbegrenzt
  • Gleiches gilt für die Anzahl an Subkonten
  • „Premium“ Konto kommt mit API-Schnittstelle und Tools daher
Nachteile
  • Die Kosten sind mit 199 Euro im Monat nicht ohne
  • Physische Firmenkarten kosten einmalig (Ausgabe) 5 Euro
  • Wallester richtet sich exklusiv an Unternehmer:innen
  • Eine Teilzahlung ist im Konzept nicht vorgesehen
  • Das Fehlen von Versicherungsleistungen ist auffällig

Wann lohnt es sich, eigene Wallester Business Card Premium Erfahrungen zu sammeln? Finanziell fällt die Entscheidung ab einer Notwendigkeit von ca. 570 virtuellen Karten pro „Premium“ Paket aus. Vorher fährst du mit „Free“ günstiger. Weitere Vorzüge sind die kostenfreien Zahlungen zwischen den Konten und die Verfügbarkeit von E-Mail- und Push-Nachrichten bezüglich fehlender Dokumente.

Fazit

Welche Highlights haben sich im Wallester Business Card Premium Test gezeigt? Es wurde deutlich, dass sich das Abonnement vor allem an mittlere und große Unternehmen richtet, da es eine große Anzahl von Karten bietet. 3.000 virtuelle Karten, die mit individuellen Limits zu versehen sind, lassen sich für Mitarbeiter:innen freigeben. Dazu kommen unbegrenzt Subkonten und physische Karten.

Gegen die Firmenkarten spricht der Preis von 199 Euro monatlich und die Gebühren beim Abheben von Bargeld am Automaten (bis zu 2 Euro + 2 %). Andererseits stehen auch Tools für die Vereinfachung der Buchführung zur Verfügung. Muss deshalb eine Person weniger eingestellt werden, lohnt sich das Abonnement in jedem Fall.

Beantragung
  • Geführte Registrierung
  • In wenigen Minuten Kund:in
  • Einkommen notwendig
Sehr einfach
Kartendetails
Kartenname Wallester Business Card Premium
Herausgeber Wallester AS
Monatliches Zahlungsdatum sofort
Webseite business.wallester.com
Kartentyp Debit
Girokonto mit kostenpflichtigem Girokonto
Kosten Ersatzkarten 5,00 €
Support kontaktieren

Leistungen

Gut 4,3
Dienstleistungen Gut 4,5
Eigenschaften Gut 4,0
Sercan Kahraman
Unser Experte: „Eine hohe Anzahl virtueller Karten, die individuell auf Mitarbeiter:innen abzustimmen sind.“
  • Bis zu 3.000 virtuelle Karten können erstellt werden
  • Wallester erlaubt bei der Verwendung hohe Limits
  • Limitierungen lassen sich je Karte und Konto einstellen
  • Dabei ist es erlaubt, dass mehrere Karten ein Subkonto beanspruchen
  • Apple Pay, Samsung Pay und Google Pay sind verfügbar
  • Die Kontoaufladung funktioniert nur per Banküberweisung
  • Es fehlt an der Möglichkeit einer Ratenzahlung
  • Konten stehen nur in der Währung Euro bereit
  • Leistungen stehen Privatpersonen nicht zur Verfügung

Im Erfahrungsbericht ist herauszustellen, dass 3.000 virtuelle Kreditkarten für die meisten Firmen absolut ausreichend sind. Neben der Vielzahl an Firmenkarten sollen einige Leistungen näher benannt sein.

bar-graph
Tools

Mit der intelligenten Belegablage lassen sich Rechnungen kinderleicht ablegen. Spesen werden automatisch abgerechnet. Mit nur einem Klick ist eine Buchhaltungsintegration möglich. Selbst die Kontoauszüge liegen digital vor. Dank der offenen Entwickler-API lässt sich auch das eigene Buchhaltungssystem anbinden.

bank
Hohe Limits

Hier lässt sich Wallester mit seiner Business Card Premium nicht in die Karten schauen. Auf der Homepage wird jedoch betont, dass die Limits hoch ausfallen. Dies ließ sich im Test bestätigen. Doch die genaue Höhe ist von unterschiedlichen Faktoren, wie der Branche, der Liquidität oder Bonität abhängig.

pie-chart
Ausgabenmanagement

Es ist möglich, jede virtuelle Karte mit gesonderten Limits für das Geldabheben oder Bezahlen zu versehen. Weiterhin bekommen Unternehmer:innen Berichte über die Firmenausgaben zugestellt (Echtzeit). Kosten werden automatisch kategorisiert. Erinnerungen für fehlende Dokumente runden das Ausgabenmanagement ab.

Vielfältige Leistungen sind bei Wallester auf Unternehmer:innen zugeschnitten. Die Menge von 3.000 virtuellen Firmenkarten und unbegrenzt physischen Karten sind der Kern des Abos.

Gebühren

Schlecht 2,5
Monatliche Kosten Schlecht 2,5
Fremdwährungsgebühr Schlecht 2,5
Bargeldabhebung Schlecht 2,5
Sercan Kahraman
Unser Experte: „Beachtliche Fixkosten und unter Umständen doch günstiger als Wallester Free.“
  • Ab ca. 570 virtuellen Karten ist „Premium“ günstiger
  • Für physische Karten fällt keine Monatsgebühr an
  • Zusätzlich virtuelle Karten kosten 0,20 Euro mtl. je Stück
  • Kontoeröffnung und -aufladung sind kostenlos
  • 3.000 virtuelle Karten sind im Paket enthalten
  • Monatliche Fixausgaben in Höhe von 199 Euro
  • Die Ausgabe von physischen Karten kostet 5 Euro
  • Je nach Branche kann in seltenen Fällen eine Gebühr anfallen
  • Geldabheben kostet am Automaten immer mindestens 2 Euro
  • Auf den Wechselkurs (2 %) kommen noch Visa-Gebühren drauf

Bei eigenen Erfahrungen mit der Wallester Business Card Premium sind wir auf folgende Kosten gestoßen:

Monatsgebühr199 Euro
Jahresgebühr2.388 Euro
Fremdwährungsgebühr2 % + Visa-Gebühren
Automatengebühr Inland2 % (mindestens 2 Euro)
Automatengebühr weltweit2 Euro + 2 %
Gebühren am SchalterUnmöglich
Saldoabfrage am Automaten0,50 Euro
Ausgabegebühr5 Euro (physische Karte)
Zusätzliche SubkontenKostenlos
Zusätzliche virtuelle Karten0,20 Euro je Karte und Monat
VerfügungsrahmenBonitätsabhängig
Sollzinsen bei RatenzahlungKeine Ratenzahlung

Die Kosten sind beträchtlich. Wenn durch die Funktionen aber nur eine halbe Stelle im Unternehmen eingespart wird oder die Wirtschaftlichkeit dank der Features steigt, lohnt sich Wallester Premium.

Versicherung

Befriedigend 3,0
Sercan Kahraman
Unser Experte: „Versicherungsleistungen sind im Konzept von Wallester nicht vorgesehen.“

Bist du auf der Suche nach einer Karte mit integriertem Versicherungsschutz? In unserem Kreditkarten Vergleich findest du alternative Kartenmodelle, die zusätzliche Versicherungsleistungen bieten.

Reisen

Gut 3,8
Akzeptanzstellen Top 5,0
Sicherheit Befriedigend 3,5
Reisevorteile Befriedigend 3,0
Sercan Kahraman
Unser Experte: „Wallester ist keine klassische Reisekreditkarte!“
  • Bezahle dank Apple Pay, Google Pay und Samsung Pay unterwegs mit dem Handy
  • Kontrolliere Zahlungen auf Reisen mit der mobilen App
  • Bezahle dort, wo Visa-Kreditkarten akzeptiert sind
  • Speichere Belege mit wenigen Klicks über die App
  • Setze Limitierungen für Mitarbeiter:innen auf Reisen fest
  • Keine Reiseschutzversicherungen vorhanden
  • Keine Reiseservices, wie eine persönliche Assistenz
  • Kein Zutritt zur Airport Lounge
  • Wechselkurs von Visa zuzüglich 2 % (fremde Währung)

Für Geschäftsleute steht eine Vielzahl von Kartenmodellen zur Verfügung, die sich besonders auf Reisen als vorteilhafter als die Wallester Business Card Premium erweisen.

Bonus

Schlecht 2,5
Sercan Kahraman
Unser Experte: „An Bonusangeboten, Rabatten und sonstigen geldwerten Vorteilen fehlt es leider.“

Ein Bonusprogramm steht für Kund:innen von Wallester nicht bereit. Der Pluspunkt dieses Angebots liegt in der Fülle an Kreditkarten, die es zur Verfügung stellt. Falls du nach einer Kreditkarte suchst, mit der du Meilen oder Punkte sammeln kannst, empfehlen wir dir, einen Blick in unseren Kreditkarten Vergleich.

Antrag

Top 5,0
Sercan Kahraman
Unser Experte: „In wenigen Minuten von der Registrierung bis zur virtuellen Kartenvielfalt.“
  • Anmeldeprozess ist sehr übersichtlich strukturiert
  • Service während der Registrierung erreichbar
  • Aufladung des Wallester Kontos nur per Banküberweisung
  • Vorhandensein eines monatlichen Einkommens nachweisen

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Beantragung der Kreditkarte:

  1. Nachdem du die Informationen bei uns und auf der Wallester Homepage geprüft und dich für die Business Card Premium entschieden hast, klickst du auf den Button mit der Aufschrift „Account erstellen“.
  2. Die Registrierung ist kostenlos. Zunächst gibst du die Handynummer und den Namen des Unternehmens ein.
  3. Anschließend wird dir ein Code zugestellt, der zur Verifizierung einzugeben ist. Danach sind weitere Daten einzugeben. Wallester führt dich Schritt für Schritt durch die Anmeldung.
  4. Jetzt steht die Prüfung deiner Identität an. Dies wird im Zuge des Know-Your-Customer-Verfahrens durchgeführt. Dabei sind Dokumente einzureichen. Außerdem findet eine Bewertung des Einkommens und des Risikos statt.
  5. Damit ist die Antragstellung abgeschlossen. Das Business-Konto ist verfügbar und kann per Banküberweisung aufgeladen werden.
  6. Gleichwohl ist es dir möglich, eigene Erfahrungen mit den virtuellen Firmenkarten zu sammeln. Bis zu 3.000 Stück lassen sich kostenfrei (im Tarif enthalten) erstellen. Setze auch gleich individuelle Limits für deine Mitarbeiter:innen fest.
  7. Physische Karten dürfen in unbegrenzter Anzahl bestellt werden. Für den Versand fällt jedoch eine Gebühr in Höhe von 5 Euro an.
  8. Virtuelle Karten können direkt nach ihrer Erstellung verwendet werden, während es etwa 2 Wochen dauern kann, bis die physischen Karten zugestellt werden.

Die schrittweise Anleitung während des Registrierungsprozesses vermag zu gefallen. Ebenso ist es ein Pluspunkt, dass die virtuellen Kreditkarten und das Konto nach Abschluss der Erstanmeldung sofort bereitstehen.

Geschäftlich Bis zu 3.000 virtuellen Karten für Unternehmen
Wallester Business Card Premium
Wallester Business Card Premium
Apple Pay
Buchhaltungs-Tools
Debitkarte
Firmenkarte
Google Pay
Kein Papierkram
Mobile App
Samsung Pay
Virtual Card
Befriedigend 3,5
Leistungen Gut 4,3
Gebühren Schlecht 2,5
Versicherung Befriedigend 3,0
Reisen Gut 3,8
Bonus Schlecht 2,5
Antrag Top 5,0
Bargeldbezug:
Abhebung Inland: 2 % (mindestens 2 Euro); Abhebung weltweit: 2 Euro + 2 %
Sollzins p.a.:
Keine Ratenzahlung vorgesehen
Jahresgebühr: 2.388,00€ dauerhaft
Apple Pay
Buchhaltungs-Tools
Debitkarte
Firmenkarte
Google Pay
Kein Papierkram
Mobile App
Samsung Pay
Virtual Card
Wallester Business Card Premium
Befriedigend 3,5
Jetzt beantragen
Sercan Kahraman

Erstellt von

Sercan arbeitet seit 2020 als SEO- und Content-Experte in der Finanzbranche. Als Gadget-Liebhaber erkannte er früh seinen eigenen Bedarf an einer Kreditkarte und nutzt diese inzwischen täglich, meist in Onlineshops und Buchungsportalen.

 

Überprüft von
Technik-Nerd und Zahlenliebhaber

Etwas ist nicht korrekt?
Nimm Kontakt mit uns auf!

Zuletzt aktualisiert am 6. September 2023

Nutzerbewertungen

Nicht die passende Kreditkarte gefunden?

American Express Business Platinum Kreditkarte
American Express Business Platinum Card
Die ultimative Business Kreditkarte
Gut 4,5
American Express
Apple Pay
Auslandskrankenversicherung
Bonusprogramm
Business Kreditkarte
Flughafenlounge
+11 mehr
Gepäckversicherung
Google Pay
Kein Papierkram
Mietwagen-Vollkasko
Mietwagenhaftpflicht
Mietwagenversicherung
Mobile App
Premium Kreditkarte
Reiserücktrittsversicherung
Status-Upgrade
Versicherungen
Bargeldbezug:
Icon Deutschland 4,00%
Icon Europa 4,00%
Icon Globus 4,00%
Sollzins p.a.: 0,00 %
Jahresgebühr: 700,00€ dauerhaft
Miles & More Gold Credit Card Business
Miles & More Gold Credit Card Business
Business-Vielfliegerkarte mit weitreichendem Versicherungsschutz
Gut 4,5
Apple Pay
Auslandskrankenversicherung
Business Kreditkarte
Charge Kreditkarte
Flexibel
Für Reisende
+15 mehr
Google Pay
Kein Papierkram
Mastercard
Mietwagen-Vollkasko
Mietwagenversicherung
Mobile App
optionale Gepäckversicherung
Premium Kreditkarte
Ratenzahlung möglich
Reiserücktrittsversicherung
Revolving Card
Sicher
Status-Upgrade
Versicherungen
Vielfliegerprogramm
Bargeldbezug:
Abhebungen Inland: 2%, mind. 5€ ; Abhebungen weltweit: 2%, mind. 5€
Sollzins p.a.: 8,90 %
Jahresgebühr: 138,00€ dauerhaft
American Express Business Gold Kreditkarte
Gut 4,5
American Express
Auslandskrankenversicherung
Bonusprogramm
Business Kreditkarte
Geschäftlich
Goldene Kreditkarte
+8 mehr
Google Pay
Kein Papierkram
Mobile App
Premium Kreditkarte
Reiseversicherung
Sicher
Status-Upgrade
Versicherungen
Bargeldbezug:
Icon Deutschland 4,00%
Icon Europa 4,00%
Icon Globus 4,00%
Sollzins p.a.: 0,00 %
Jahresgebühr: 175,00€ dauerhaft
American Express Business Card
American Express Business Card
Amex Business Card für kleinere und größere Unternehmen
Gut 4,1
Apple Pay
Bonusprogramm
Business Kreditkarte
Charge Kreditkarte
Flexibel
Für Reisende
+6 mehr
Google Pay
Kein Papierkram
Mobile App
Sicher
Status-Upgrade
Versicherungen
Bargeldbezug:
Abhebungen Inland: 4 %, mindestens 5 Euro ; Abhebungen weltweit: 4 %, mindestens 5 Euro
Sollzins p.a.: 0,00 %
Jahresgebühr: Kostenfrei70,00€ ab. 2. Jahr

Du brauchst Hilfe?

Hier findest du Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen.

Für welche Unternehmen lohnt sich die Wallester Business Card Premium?

Die Wallester Business Card Premium eignet sich für Unternehmer:innen, die einen Bedarf von ca. 570 virtuellen Kreditkarten oder mehr haben. Denn bis 3.000 Karten sind im Abo enthalten. Bis zur genannten Grenze ist das „Free“ Konto jedoch preiswerter. Ansonsten lohnt sich Wallester grundsätzlich wegen der Anbindung an die Buchhaltung und den Subkonten, die unbegrenzt zur Verfügung stehen.

Wie viele Zusatzkarten kann ich von der Wallester Business Card Premium beantragen?

Bis zu 3.000 virtuelle Firmenkarten können erstellt werden. Physische Karten sind nicht limitiert. Doch sie kosten je Ausstellung 5 Euro.

Kann ich das Limit für jede:n Mitarbeiter:in gesondert einstellen?

Limits lassen sich für Mitarbeiter:innen oder je Karte gesondert einstellen. Dabei ist zu erwähnen, dass Wallester auch hohe Limitierungen erlaubt.

Können sich Mitarbeiter:innen selbst virtuelle Kreditkarten erstellen?

Unternehmer:innen vergeben diesbezüglich Rechte. Es ist also nicht grundsätzlich möglich, aber auch nicht ausgeschlossen. Im Zweifel ist Rücksprache mit dem Kundendienst zu halten.

Bietet die Wallester Business Card Premium flexible Zahlungsziele an?

Da es sich nicht um eine echte Kreditkarte mit Kreditrahmen handelt, ist auch eine Teilzahlung nicht vorgesehen. Ausgaben werden immer direkt vom Konto abgebucht.

Kann ich das Limit meiner Wallester Business Card Premium erhöhen?

Limits sind von unterschiedlichen Faktoren abhängig. Dazu zählen das Risiko der Branche, das Alter der Firma, die Bonität und Liquidität. Entsprechende Variablen können sich ändern. Informationen darüber, ob und wie die Limits erhöht werden können, erhältst du vom Kundendienst.

Wie kann ich meine Wallester Business Card Premium kündigen?

Im Test der Wallester Business Card Premium wurde deutlich, dass es sich um ein Abo-Modell handelt. Das besagte Abo lässt sich über das Kundenkonto bei Wallester mit wenigen Klicks beenden. Allerdings ist dabei die Kündigungsfrist zu berücksichtigen. Außerdem solltest du das Guthaben vom Konto abbuchen und dann auch dein Kundenkonto schließen.

Wie bezahle ich den offenen Kreditkartensaldo?

Da es sich bei Wallester nicht um eine Kreditkarte handelt, findet eine sofortige Abbuchung vom Konto statt.

Wie beantrage ich die Wallester Business Card Premium?

Zunächst registrierst du dich und gibst die ersten Daten ein. Dann entscheidest du dich für ein Abo-Modell – in diesem Fall „Premium“. Nach Bezahlung stehen dir die Funktionen und virtuelle Kreditkarten bereit. Physische Karten werden auf Wunsch versandt.

Wie sicher ist die Wallester Business Card Premium?

Mit den typischen Sicherheitsvorkehrungen von Visa und der Möglichkeit, einzelne Karten zu sperren und wieder freizugeben, ist der Kundensicherheit Genüge getan.

Wie hoch ist die Jahresgebühr der Wallester Business Card Premium?

Die Wallester Business Card Premium kostet 199 Euro im Monat. Dementsprechend sind im Jahr 2.388 Euro zu zahlen.

Welche Versicherungen beinhaltet die Wallester Business Card Premium?

Die Premium-Firmenkarte von Wallester kommt ohne Versicherungsschutz daher.

Kann ich die Wallester Business Card Premium kostenlos im Ausland benutzen?

Solange in Euro bezahlt wird, fallen keine Transaktionskosten an. Darüber hinaus ist mit 2 % Gebühren plus Visa-Gebühren zu rechnen.

Wie viel Geld kann ich mit der Wallester Business Card Premium abheben?

Hohe Limits sind bei Wallester an der Tagesordnung. Allerdings hängen diese von unterschiedlichen Parametern ab. Deshalb solltest du den Betrag, der dir für Verfügungen offensteht, im Kundenkonto nachschlagen oder direkt beim Support nachfragen.