Kreditkarten.com liefert nur unvoreingenommene Informationen. Erfahre mehr über unsere Grundsätze und unser Geschäftsmodell.

Kreditkarten.com liefert nur unvoreingenommene Informationen. Erfahre mehr über unsere Grundsätze und unser Geschäftsmodell.

Auslandseinsatzentgelt: Definition und Hilfreiches

Viele Banken berechnen ihren Kund:innen ein sogenanntes Auslandseinsatzentgelt, wenn diese ihre Kredit- oder Debitkarte im Ausland verwenden. Für Auslandsreisende ist es daher wichtig, sich mit dieser Art von Gebühr auseinanderzusetzen. In diesem Artikel erklären wir dir, warum die Banken ein Auslandseinsatzentgelt berechnen, wie hoch dieses für gewöhnlich ausfällt und was die Unterschiede zwischen dem Auslandsentgelt und einer Fremdwährungsgebühr sind. Zudem erfährst du, bei welchen Kreditkarten kein Entgelt für den Einsatz im Ausland anfällt.

Auslandseinsatzentgelt

Das Wichtigste in Kürze:

  • Einige Kreditinstitute berechnen Auslandseinsatzentgelt, wenn ihre Kund:innen ihre Bezahlkarte im Ausland verwenden.
  • Im Normalfall beträgt das Auslandseinsatzentgelt etwa 1 % bis 2 % der Transaktionssumme.
  • Innerhalb der EU erheben Banken häufig kein Auslandseinsatzentgelt.
  • Zusätzlich zum Auslandseinsatzentgelt können Banken Fremdwährungsgebühren erheben, die für den Umtausch der Heimatwährung in fremde Währungen berechnet werden.
  • Kund:innen können sich für eine Kreditkarte ohne Auslandseinsatzentgelt entscheiden und so Gebühren sparen, wenn sie im Ausland unterwegs sind.

Was ist das Auslandseinsatzentgelt?

Wenn von Auslandseinsatzentgelt gesprochen wird, dann sind damit Gebühren gemeint, die Bankkund:innen an ihre Bank zahlen müssen, wenn sie ihre Debit- oder Kreditkarte für Umsätze im Ausland einsetzen. Das Auslandseinsatzentgelt für den Einsatz einer Bank- oder Kreditkarte außerhalb des eigenen Landes liegt meist bei etwa 1 % bis 2 % der Kartentransaktion. Wenn Bankkund:innen ihre Karte im Ausland zum Beispiel für das Bezahlen einer Rechnung in Höhe von 100 Euro einsetzen, dann berechnet die Bank hierfür in der Regel 1 bis 2 Euro an Gebühren. Dieses Entgelt wird auch dann berechnet, wenn Kund:innen Bargeld im Ausland abheben.

Bei Zahlungen in Ländern, die zur Eurozone gehören, berechnen Geldinstitute meist kein Auslandseinsatzentgelt.

Auslandseinsatzentgelt bei Kreditkarten

Einige Banken berechnen ihren Kreditkartenkund:innen eine Auslandseinsatzgebühr. Denn: Der Karteneinsatz im Ausland ist mit einem höheren Aufwand und höheren Kosten verbunden.

Die durch den Auslandseinsatz der Karte entstandenen Kosten werden Kreditkarteninhaber:innen im Rahmen der Kreditkartenabrechnung aufgezeigt.

Fremdwährungsgebühren und Auslandseinsatzentgelt: Das Gleiche?

Häufig werden die Begriffe Auslandseinsatzentgelt und Fremdwährungsgebühren fälschlicherweise als Synonyme verwendet. Das Auslandseinsatzentgelt ist im Preis- und Leistungsverzeichnis von einigen Kreditkartenherausgebern enthalten und fällt bei Transaktionen im Ausland an. Allerdings ist bei der Berechnung dieses Entgeltes nicht automatisch eine Umwandlung in eine andere Währung enthalten.

Das bedeutet konkret, dass Kreditkartenherausgeber unter Umständen zusätzlich zum Auslandseinsatzentgelt noch eine Fremdwährungsgebühr in Rechnung stellen. Fremdwährungsgebühren fallen bei einigen Karten an, wenn Kreditkarteninhaber:innen ihre Bankkarte in einem Land mit einer anderen Währung nutzen. Die Bank muss dann die Heimatwährung in die Fremdwährung umtauschen, weshalb zusätzliche Gebühren anfallen.

Kreditkarten ohne Auslandseinsatzentgelt

Einige Kreditkartenanbieter veranschlagen kein Auslandseinsatzentgelt, und auch Fremdwährungsgebühren müssen Nutzer:innen oftmals nicht entrichten.

Unter anderem fällt mit diesen Karten kein Auslandseinsatzentgelt an:

awa7 Kreditkarte
awa7 Visa Kreditkarte
Die nachhaltige Kreditkarte

Gesamtbewertung:

Gut 4,5
Apple Pay
Auslandskrankenversicherung
Flexibel
Für Reisende
Gepäckversicherung
Google Pay
+10 mehr
Hohe Abschlusschance
Kein Papierkram
Kostenlos
Mobile App
Nachhaltig
Optionale Versicherungen
Reiserücktrittsversicherung
Revolving
Sicher
Visa
Bargeldbezug:
Icon Deutschland 0%
Icon Europa 0%
Icon Globus 0%
Sollzins p.a.: 18,12 %
Jahresgebühr: Kostenfrei dauerhaft
Crypto.com Visacard Obsidian
Crypto.com Visa Card Obsidian
Ultra-exklusive Krypto-Kreditkarte

Gesamtbewertung:

Gut 4,3
Apple Pay
Flughafenlounge
Für Reisende
Google Pay
Kein Papierkram
Kryptokarte
+3 mehr
Mobile App
Sicher
Visa
Bargeldbezug:
Abhebungen Inland: Bis 1.000 Euro (0 %); über 1.000 Euro (2 %) ; Abhebungen weltweit: Bis 1.000 Euro (0 %); über 1.000 Euro (2 %)
Sollzins p.a.: 0,00 %
Jahresgebühr: Kostenfrei dauerhaft
TF Mastercard Gold Kreditkarte
TF Mastercard Gold
Gut muss nicht immer teuer sein

Gesamtbewertung:

Gut 4,3
Apple Pay
Auslandskrankenversicherung
Für Reisende
Gepäckversicherung
Google Pay
Kein Papierkram
+7 mehr
Kostenlos
Mastercard
Mobile App
Reiserücktrittsversicherung
Revolving
Sicher
Versicherungen
Bargeldbezug:
Icon Deutschland 0%
Icon Europa 0%
Icon Globus 0%
Sollzins p.a.: 19,39 %
Jahresgebühr: Kostenfrei dauerhaft
Barclays Eurowings Premium Kreditkarte
Barclays Eurowings Kreditkarte Premium
Premium Angebot für Vielflieger:innen

Gesamtbewertung:

Gut 4,3
Apple Pay
Auslandskrankenversicherung
Charge Kreditkarte
Flexibel
Für Reisende
Google Pay
+13 mehr
Kein Papierkram
Mietwagen-Vollkasko
Mietwagenversicherung
Mobile App
Ratenzahlung möglich
Reiserücktrittsversicherung
Revolving Card
Sicher
Status-Upgrade
Versicherungen
Vielflieger
Visa
Willkommensbonus
Bargeldbezug:
Abhebungen Inland: 4 %, mindestens jedoch 5,95 Euro ; Abhebungen weltweit: kostenlos
Sollzins p.a.: 19,49 %
Jahresgebühr: Kostenfrei99,00€ ab. 2. Jahr

Einige der Anbieter von Kreditkarten erheben grundsätzlich keine Kreditkartengebühren.

Fazit

Auch wenn die Begriffe Fremdwährungsgebühr und Auslandseinsatzentgelt im Internet häufig synonym verwendet werden, so handelt es sich nicht um dasselbe. Inhaber:innen von Kreditkarten sollten den Unterschied kennen und beide Gebühren bei der Auswahl einer passenden Kreditkarte berücksichtigen, da ansonsten mitunter hohe Kosten entstehen können. Es ist ratsam, vor einer Antragstellung auch Karten genau unter die Lupe zu nehmen, mit denen keine Kosten bei der Kartennutzung im Ausland anfallen. Für viele Verbraucher:innen sind die Leistungsportfolios dieser Karten nämlich vollkommen ausreichend. Mithilfe unseres kostenlosen Kreditkartenvergleichs gewinnst du einen Überblick über das umfangreiche Angebot auf dem Kreditkartenmarkt und findest garantiert die Karte, die deinen Vorstellungen entspricht.

Du suchst noch nach
der passenden Kreditkarte?
Jetzt Kreditkarten vergleichen
Sercan Kahraman

Erstellt von

Sercan arbeitet seit 2020 als SEO- und Content-Experte in der Finanzbranche. Als Gadget-Liebhaber erkannte er früh seinen eigenen Bedarf an einer Kreditkarte und nutzt diese inzwischen täglich, meist in Onlineshops und Buchungsportalen.

 

Überprüft von
Kreditkarten-Experte

Etwas ist nicht korrekt?
Nimm Kontakt mit uns auf!

Zuletzt aktualisiert am 24. Januar 2024

Kommentare

Du brauchst Hilfe?

Hier findest du Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen.

Gibt es kostenlose Kreditkarten ohne Auslandseinsatzentgelt?

Ja, es gibt mehrere Kreditkartenherausgeber, die kostenlose Kreditkarten ohne Auslandseinsatzentgelt anbieten.

Fällt das Auslandsentgelt auch innerhalb der Eurozone an?

Dies ist zwar möglich, mit den meisten Karten fällt jedoch kein Auslandsentgelt an, wenn sie innerhalb der Eurozone genutzt werden.

Wann fällt das Auslandseinsatzentgelt an?

Das Auslandseinsatzentgelt fällt sowohl bei Abhebungen von Bargeld als auch bei Zahlungen im Ausland an.