Kreditkarten.com liefert nur unvoreingenommene Informationen. Erfahre mehr über unsere Grundsätze und unser Geschäftsmodell.

Kreditkarten.com liefert nur unvoreingenommene Informationen. Erfahre mehr über unsere Grundsätze und unser Geschäftsmodell.

Warum uns diese Karte gefällt
Mit Karte und Konto ist das Ausgabeverhalten im Griff.
Philipp Noack
Technik-Nerd und Zahlenliebhaber
Shopping 3 physische und 25 virtuelle Karten auf einen Streich
bunq Easy Money
bunq Easy Money
Apple Pay
Cashback
Debitkarte mit Girokonto
Einkaufsversicherung
Fitbit
Google Pay
Kein Papierkram
Kostenlose Barverfügung
Mastercard
Mobile App
ohne SCHUFA
Virtual Card
Gut 3,7
Leistungen Befriedigend 3,3
Gebühren Befriedigend 3,5
Versicherung Befriedigend 3,5
Reisen Befriedigend 3,5
Bonus Befriedigend 3,5
Antrag Top 5,0
Bargeldbezug:
Abhebung Inland: 0 Euro (5-mal), 0,99 Euro (6-mal), danach 2,99 Euro; Abhebung weltweit: 0 Euro (5-mal), 0,99 Euro (6-mal), danach 2,99 Euro
Sollzins p.a.:
Keine Ratenzahlung vorgesehen
Jahresgebühr: 107,88€ dauerhaft
Apple Pay
Cashback
Debitkarte mit Girokonto
Einkaufsversicherung
Fitbit
Google Pay
Kein Papierkram
Kostenlose Barverfügung
Mastercard
Mobile App
ohne SCHUFA
Virtual Card
bunq Easy Money
Gut 3,7
Jetzt beantragen

bunq Easy Money Test

Vorteile
  • 30-tägige Testphase im Tarif Easy Money (kostenlos)
  • Hebe 6-mal monatlich gratis Bargeld am Automaten ab
  • Erhalte 25 DigiCards (virtuelle Karten)
  • 3 physische Karten, darunter eine Metallkarte, inklusive
  • Deutschsprachiger Service an 7 Tagen und 24 Stunden täglich
Nachteile
  • Bäume werden nur für Kund:innen unter 18 Jahren gepflanzt
  • Relativ hoher Grundpreis von 107,88 Euro jährlich
  • Umfang an Informationen und Tools kann Neukund:innen überfordern
  • Für die Metal Card ist eine Vorauszahlung von 24 Monaten zu leisten
  • Die Metall-Ersatzkarte kostet 129 Euro

Um Erfahrungen mit bunq Easy Money zu sammeln, ist ein 5-Minuten-Antrag durchzuführen. In einer 30-tägigen Testphase lässt sich der Wunschtarif nach Belieben erforschen. Dies ist auch nötig, da die Neobank mit zahlreichen Features daherkommt.

Fazit

Welche Highlights gab es im bunq Easy Money Test zu entdecken? In den Gebühren sind 3 physische Karten enthalten; 25 digitale Karten kannst du nach Belieben(z.B. für Abonnements) verwenden. Außerdem dürfen Kund:innen bis zu 6-mal im Monat gebührenfrei Bargeld am Automaten beziehen. In Restaurants und Bars erhalten Nutzer:innen der mit der Debit Card erhalten 1 % Cashback auf den Rechnungsbetrags, das einmal wöchentlich an einem zuvor festgelegten Wochentag automatisch auf das bunq-Konto überwiesen wird. Die maximale Cashback-Prämie beläuft sich auf 1.000 Euro pro Kalenderjahr.

Nachteilig ist zu erwähnen, dass Bäume für je 100 Euro Umsatz nur für Kund:innen unter 18 Jahren gepflanzt werden. Wer seinen CO2-Fußabdruck auf diese Weise verkleinern möchte, der muss sonst in den teureren Easy Green Tarif wechseln. Schon bei Easy Money sind die jährlichen Kosten mit 107,88 Euro nicht ohne.

Beantragung
  • Keine Bonitätsprüfung
  • Großartiger Service
  • Smartphone erforderlich
Sehr einfach
Kartendetails
Kartenname bunq Easy Money
Herausgeber bunq
Monatliches Zahlungsdatum sofort
Webseite www.bunq.com
Kartentyp Debit
Girokonto mit kostenpflichtigem Girokonto
Kosten Ersatzkarten 0,00 €
Support kontaktieren

Leistungen

Befriedigend 3,3
Dienstleistungen Befriedigend 3,0
Eigenschaften Befriedigend 3,5
Philipp Noack
Unser Experte: „Karten und Konto bilden eine schlagkräftige Einheit.“
  • 3 physische Karten für dich und deine Familie
  • Erhalte Zugriff auf 25 virtuelle Karten direkt mit der Kontoeröffnung
  • Nutze bis zu 25 Unterkonten und erstelle jeweils gesonderte Budgets
  • Bezahlen ist mit Easy Money in 15 unterschiedlichen Devisen möglich
  • Nutze die mobile App und verknüpfe bunq mit Apple Pay, Google Pay und Fitbit Pay
  • Freigrenzen im Blick behalten, sonst drohen Zusatzkosten
  • Umweltschutzaspekt nur über nachhaltige Anlage oder Spenden
  • Es fehlt komplett an Versicherungsleistungen

Du kannst deine eigenen Erfahrungen unverbindlich über einen kostenlosen Probe-Account sammeln, der dir für einen Zeitraum von 30 Tagen zur Verfügung steht. Eventuell achtest du dabei besonders auf die folgenden Leistungen, denen wir eigene Kategorien gewidmet haben.

credit-card
3 physische Karten

Natürlich klingen Kosten in Höhe von 107,88 Euro pro Jahr hoch. Doch wenn sich 3 Familienmitglieder das Konto und die 3 physischen Karten teilen, reduzieren sich die Kosten pro Person auf nicht einmal 36 Euro jährlich. Es stehen Debit und Kreditkarten mit dem Mastercard-Logo zur Auswahl. Lediglich die Metallkarte gibt es nur bei einer Vorauszahlung von 24 Monatsraten.

bank
25 virtuelle Karten und Unterkonten

Mit 25 virtuellen Kreditkarten lassen sich online Käufe mit ruhigem Gewissen abwickeln. Denn diese Karten können jederzeit gesperrt oder sogar aufgelöst werden. Außerdem lassen sich Abos über die DigiCards perfekt verwalten. Für die persönliche Übersicht sorgen weiterhin 25 Unterkonten, welche besonders Familien ansprechen.

diagonal-arrows-01
Wechselgeld sparen

Eigentlich ist es ein alter Trick, das Wechselgeld vom Einkaufen als Ersparnis zur Seite zu legen. Im bunq Money Test konnte festgestellt werden, dass dieser Prozess digitalisiert ist. Zahlst du für ein Produkt mit Karte 99,55 Euro, so legt der Anbieter für dich die überschüssigen 45 Cents an. Neukund:innen erhalten bei bunq 2,55 % Zinsen.

Bei bunq Money lassen sich höhere Kosten damit rechtfertigen, dass der Tarif problemlos mit 3 Personen zu verwenden ist. Alle Kund:innen profitieren von zahlreichen Funktionen.

Gebühren

Befriedigend 3,5
Monatliche Kosten Schlecht 2,5
Fremdwährungsgebühr Gut 4,0
Bargeldabhebung Gut 4,0
Philipp Noack
Unser Experte: „Wer in den Freigrenzen bleibt, der kommt größtenteils ohne variable Kosten aus.“
  • 6-mal Bargeld am Automaten abheben ist im Monat kostenlos
  • Weitere 5 Bargeldverfügungen kosten monatlich jeweils 0,99 Euro
  • Lokale IBANs lassen sich in verschiedenen Währungen gratis erstellen
  • Eine Ersatzkarte im Jahr (nicht die Metallkarte) ist kostenlos verfügbar
  • Erhalte in den ersten 4 Monaten Zinsen in Höhe von 2,55 % auf Ersparnisse
  • Die Jahresgebühren fallen mit 107,88 Euro relativ hoch aus
  • Ab der 12. Abhebung am Automaten im Monat zahlst du 2,99 Euro
  • Bezahlen im Nicht-Euro-Ausland kostet den Wechselkurs plus 0,5 % Netzwerkgebühr
  • Zusätzliche 25 Unterkonten (19 Euro) oder 25 DigiCards (19,99 Euro) kosten extra
  • Zinsen sinken nach 4 Monaten bereits auf 1,56 % ab

Im Test der bunq Easy Money haben wir folgende Gebührenordnung vorgefunden:

Jahresgebühr107,88 Euro (8,99 Euro im Monat)
Fremdwährungsgebühr0,5 % Netzwerkgebühren
Automatengebühr Inland0 Euro (5-mal), 0,99 Euro (6-mal), danach 2,99 Euro
Automatengebühr weltweit0 Euro (5-mal), 0,99 Euro (6-mal), danach 2,99 Euro
Virtuelle Karten0 Euro (25 Stück)
Ausgabegebühr0 Euro
Ersatzkarte0 Euro (1-mal im Jahr), danach 9,99 Euro;Metallkarte: 129 Euro
VerfügungsrahmenOnline-Transaktion: 1.000 bis 50.000 Euro täglichGeld abheben: 250 bis 1.000 Euro täglich
Sollzinsen bei Ratenzahlung

Die Fixkosten decken eigentlich alles ab. Doch Freigrenzen sind, wenn mehrere Personen Zugriff auf Konto und Karten haben, schneller erreicht, als du denkst.

Versicherung

Befriedigend 3,5
Philipp Noack
Unser Experte: „Mit der Metallkarte sind Einkäufe versichert.“
  • Einkaufsversicherung
  • Einlagensicherung bis zu einer Summe von 100.000 Euro
  • Keine Transport- oder Reiseversicherungen
  • Einkaufsversicherung gilt lediglich für die Metallkarte

Das bunq-Schutzversprechen ist übersichtlich:

  • Einkaufsversicherung (nur für die Metallkarte)
  • Einlagenschutz bis zu 100.000 Euro

Suchst du nach einer Kreditkarte mit weitreichenderen Versicherungsleistungen? Dann schau am besten in unserem Kreditkarten Vergleich vorbei.

Reisen

Befriedigend 3,5
Akzeptanzstellen Top 5,0
Sicherheit Befriedigend 3,0
Reisevorteile Schlecht 2,5
Philipp Noack
Unser Experte: „Zahle, wo Mastercard erlaubt ist, ohne Fremdwährungsgebühren.“
  • Verwende die Karten weltweit an Mastercard Akzeptanzstellen
  • Spare beim Bezahlen im Nicht-EU-Ausland bis zu 3 % an Gebühren
  • Travel Assistent zum Karteneinsatz in konkreten Ländern
  • Die bunq Community berichtet über Auslandserfahrungen
  • 3 Karten für Reisende und die Chance, Ausgaben zu teilen
  • Es fehlen Reiseversicherungen
  • Zugang zur Airport-Lounge fehlt
  • Keine Reiserabatte

In unserem Test der bunq Easy Money überwiegen klar die Reisevorteile. Besonders der Wegfall von Fremdwährungsgebühren und die Verfügbarkeit mehrerer Karten sind Vorzüge.

Bonus

Befriedigend 3,5
Philipp Noack
Unser Experte: „Drehe am Glücksrad und gewinne Preise.“
  • 1 % Cashback in Restaurants und Bars
  • Nutze die kostenlose Testphase von 30 Tagen
  • Drehe das Glücksrad und sammle Preise
  • Füge Treuekarten zu deinem Account hinzu
  • Keine Chance bunq Punkte oder Meilen zu sammeln
  • Keine Einkaufsrabatte
  • Die klassische Freundschaftswerbung fehlt
calendar
30 Tage zur Probe

Zunächst einmal steht das kostenlose Probekonto in jedem Tarif zur Verfügung. Dadurch können Kund:innen ganz unverbindlich Erfahrungen mit bunq Easy Money sammeln. Über 30 Tage gilt es, die Funktionen zu erforschen und sich eine Meinung zu bilden.

wheel
Tägliches Glücksrad

Wenn du eine Kartenzahlung an diesem Tag durchgeführt hast, steht dir eine kostenlose Drehung am Glücksrad zur Verfügung. Gleiches gilt, wenn du eine:n Freund:in einlädst und eine Einzahlung von 100 Euro in ein Unterkonto tätigst. Geldgewinne bis zu 100 Euro oder zu pflanzende Bäume durch bunq sind deine Preise. Selbst eine Metallkarte kann gewonnen werden.

restaurant
Cashback in Restaurants und Bars

Nutzer:innen von „Easy Money“ erhalten in Restaurants und Bars 1 % Cashback auf ihre Rechnungsbeträge. Diese Cashback-Prämie wird wöchentlich an einem vorher festgelegten Wochentag direkt auf ihre Konten überwiesen. Die maximale Cashback-Prämie beträgt 1.000 Euro pro Kalenderjahr

Während des kostenlosen Probemonats haben Kund:innen die Möglichkeit, das Angebot ausgiebig zu testen und ihre eigenen Erfahrungen zu sammeln. Attraktiv sind auch das Glücksrad, das bei vielen Nutzer:innen großen Anklang findet, sowie das Cashback in Restaurants und Bars.

Antrag

Top 5,0
Philipp Noack
Unser Experte: „Mit der mobilen App innerhalb von 5 Minuten zum bunq-Account.“
  • Anmeldung per App oder am PC
  • Wähle zwischen unterschiedlichen Kontomodellen aus
  • Eine SCHUFA-Prüfung wird vom Anbieter nicht durchgeführt
  • Prozess der Registrierung ist in 8 Sprachen verfügbar
  • Halte deinen Ausweis für die Identifizierung bereit
  • Smartphone ist für Selfies und die App nötig

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Beantragung der Kreditkarte:

  1. Überlege dir, welche Funktionen du brauchst und entscheide dich schon im Vorfeld für einen Tarif. Klicke auf der Homepage auf den Button für den kostenlosen Probezugang.
  2. Über 30 Tage dürfen Kund:innen das Angebot unverbindlich testen – unabhängig vom Tarif. Natürlich ist trotzdem eine Registrierung durchzuführen.
  3. Die Dateneingabe beginnt mit den persönlichen Informationen. Entscheide dich für ein Kontomodell (Personal oder Business) und einen Tarif (hier: Easy Money).
  4. Durch das Abfotografieren eines Lichtbildausweises (z.B. Personalausweis) und mit 2 Selfies gelingt dir die Identifikation innerhalb kürzester Zeit. Auch eine Videoverifikation steht bereit.
  5. Sämtliche Eingaben solltest du in ungefähr 5 Minuten abgeschlossen haben. Anschließend erlangst du den Kontozugriff. 25 virtuelle Karten gehören zum Paket.
  6. Bei der Lieferzeit der physischen Karten ist mit einer Wartezeit von bis zu 2 Wochen zu rechnen.

Die Registrierung, ohne Bonitätsprüfung, ist schnell gemacht. Allerdings brauchst du zwingend die bunq App.

Shopping 3 physische und 25 virtuelle Karten auf einen Streich
bunq Easy Money
bunq Easy Money
Apple Pay
Cashback
Debitkarte mit Girokonto
Einkaufsversicherung
Fitbit
Google Pay
Kein Papierkram
Kostenlose Barverfügung
Mastercard
Mobile App
ohne SCHUFA
Virtual Card
Gut 3,7
Leistungen Befriedigend 3,3
Gebühren Befriedigend 3,5
Versicherung Befriedigend 3,5
Reisen Befriedigend 3,5
Bonus Befriedigend 3,5
Antrag Top 5,0
Bargeldbezug:
Abhebung Inland: 0 Euro (5-mal), 0,99 Euro (6-mal), danach 2,99 Euro; Abhebung weltweit: 0 Euro (5-mal), 0,99 Euro (6-mal), danach 2,99 Euro
Sollzins p.a.:
Keine Ratenzahlung vorgesehen
Jahresgebühr: 107,88€ dauerhaft
Apple Pay
Cashback
Debitkarte mit Girokonto
Einkaufsversicherung
Fitbit
Google Pay
Kein Papierkram
Kostenlose Barverfügung
Mastercard
Mobile App
ohne SCHUFA
Virtual Card
bunq Easy Money
Gut 3,7
Jetzt beantragen
Philipp Noack

Erstellt von

Philipp ist unser Allrounder. Er ist Technischer Leiter von Kreditkarten.com, Web Developer und Autor von Ratgeberartikeln und Kreditkarten-Bewertungen in Personalunion. Das Fundament für seine Finanzexpertise konnte er bereits während seines BWL-Studiums legen.

 

Überprüft von
SEO- und Content-Experte & regelm. Kreditkartennutzer

Etwas ist nicht korrekt?
Nimm Kontakt mit uns auf!

Zuletzt aktualisiert am 23. Oktober 2023

Nutzerbewertungen

Nicht die passende Kreditkarte gefunden?

Revolut Plus
Revolut Plus
Das perfekte Kartenpaket für die Kleinfamilie
Gut 4,0
Apple Pay
Debitkarte mit Girokonto
Einkaufsversicherung
Flexibel
Für Reisende
Google Pay
+6 mehr
Kein Papierkram
Kostenlose Barverfügung
Mobile App
Sicher
Versicherungen
Visa
Bargeldbezug:
Abhebungen Inland: 0 % bis 200 Euro, dann 2 % ; Abhebungen weltweit: 0 % bis 200 Euro, dann 2 %
Sollzins p.a.: 0,00 %
Jahresgebühr: 29,99€ dauerhaft
C24 Smart Mastercard
C24 Max Mastercard
Premium-Debitkarte der C24 Bank
Gut 3,9
Apple Pay
Auslandskrankenversicherung
Bonusprogramm
Cashback
Debitkarte mit Girokonto
Google Pay
+5 mehr
Kein Papierkram
Mastercard
Mietwagenversicherung
Mobile App
Versicherungen
Bargeldbezug:
Abhebung Inland: 8x 0 Euro, danach 2 Euro; Abhebung weltweit: 8x 0 Euro, danach 2 Euro
Sollzins p.a.:
Keine Ratenzahlung
Jahresgebühr: 118,80€ dauerhaft
comdirect VISA Debitkarte
comdirect Visa Bankkarte
Moderne Debitkarte mit weitreichenden Funktionen
Gut 3,9
Apple Pay
Debit Card
Für Reisende
Garmin Pay
Gebührenfreie Zahlungen
Google Pay
+5 mehr
Kein Papierkram
Kostenlos mit Girokonto
Mobile App
Sicher
Visa
Bargeldbezug:
3 Gratis-Abhebungen pro Monat, danach 4,90 Euro
Sollzins p.a.: 0,00 %
Jahresgebühr: Kostenfrei dauerhaft
DKB VISA Debitcard
DKB Visa Debitkarte
Moderne DKB-Debitkarte mit dem Visa-Logo
Gut 3,8
Apple Pay
Debitkarte mit Girokonto
Für Reisende
Google Pay
Kostenlose Barverfügung
Mobile App
+3 mehr
Ohne Jahresgebühr für Aktivkund:innen
Sicher
Visa
Bargeldbezug:
Abhebung Inland: 0 % im Aktivstatus, sonst 2,2 %; Abhebung weltweit: 0 % im Aktivstatus, sonst 2,2 %
Sollzins p.a.:
9,89 % Dispozins (9,29 % im Aktivstatus)
Jahresgebühr:
0 Euro (Kontogebühr 4,90 monatlich ohne Aktivstatus)

Du brauchst Hilfe?

Hier findest du Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen.

Für wen lohnt sich die bunq Easy Money?

Insbesondere Personen, die ihren Account teilen möchten (bspw. mit der Familie), ist bunq Easy Money zu empfehlen. Denn bunq Easy Money stellt 3 physische Karten und zudem 25 virtuelle Kreditkarten (DigiCards) bereit.

Kann ich eine Partnerkarte für meine bunq Easy Money beantragen?

Das Beantragen einer Partnerkarte ist unnötig. 3 physische Karten (Debit oder Kreditkarten) stehen zur Auswahl. Darüber hinaus lassen sich weitere Zusatzkarten für 9,99 Euro sofort und 3,49 Euro im Monat bestellen.

Bietet die bunq Easy Money flexible Zahlungsziele an?

Nein, der Anbieter bucht Umsätze zeitnah vom Konto ab.

Kann ich das Limit meiner bunq Easy Money erhöhen?

Limits beim Geldabheben (250 Euro) und für Online-Transaktionen (1.000 Euro) starten in der Regel mit den kleinstmöglichen Werten. Über die App lassen sich diese Limits auf 1.000 Euro bzw. 50.000 Euro anheben.

Wie kann ich meine bunq Easy Money kündigen?

Die Kündigung der bunq Easy Money leitest du über die App ein. Steuere dein eigenes Profil an und klicke auf den Tab „Einstellungen“. Jetzt navigierst du zu deinem Plan und klickst auf „Konto schließen“. Ob die Schließung gleich durchgeführt wird, hängt vom Status der Vorauszahlung ab. Vergiss nicht, dein Guthaben im Vorfeld abzubuchen.

Wie bezahle ich den offenen Kreditkartensaldo?

Die Abbuchung der Kartenzahlung findet automatisch vom eigenen Kundenkonto statt.

Wie beantrage ich die bunq Easy Money?

Die Beantragung von bunq Easy Money lässt sich erfahrungsgemäß über die Homepage oder über die bunq App durchführen. Die Minianwendung ist in den App-Stores von Apple (4,3) und Google (4,0) sehr gut bewertet.

Wie sicher ist das bunq Easy Money?

3D-Secure von Mastercard, biometrische Erkennung und die Chance der Kartensperrung per App sind hohe Schutzversprechen. Dazu liegt bei bunq eine Einlagensicherung in Höhe von 100.000 Euro vor.

Wie hoch ist die Jahresgebühr für die bunq Easy Money?

Monatlich zahlen Kund:innen für bunq Easy Money 8,99 Euro. Folglich addieren sich die Kosten auf eine Jahresgebühr in Höhe von 107,88 Euro.

Welche Versicherungen beinhalten die bunq Easy Money?

bunq Easy Money beinhaltet keine Versicherungsleistungen.

Kann ich die bunq Easy Money kostenlos im Ausland benutzen?

Die Nutzung von bunq ist im europäischen Ausland kostenfrei. Auch im Nicht-EU-Ausland fallen größtenteils keine Fremdwährungsgebühren an. Dennoch ist es ratsam, den Mastercard-Wechselkurs und mögliche Netzwerkgebühren im Auge zu behalten.

Wie viel Geld kann ich mit der bunq Easy Money abheben?

Das Kartenlimit beginnt bei 250 Euro. Du kannst es jedoch auf eine Summe von 1.000 Euro pro Tag erhöhen.

Wie werden die Unterkonten bei bunq eingesetzt?

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Beispielsweise kannst du eigene Unterkonten für Abos, Urlaube, dein Auto oder fürs Sparen verwenden. Lokale IBANs erlauben Unterkonten für das Bezahlen im Ausland (NL, DE, FR oder ES).