Kreditkarten.com liefert nur unvoreingenommene Informationen. Erfahre mehr über unsere Grundsätze und unser Geschäftsmodell.

Kreditkarten.com liefert nur unvoreingenommene Informationen. Erfahre mehr über unsere Grundsätze und unser Geschäftsmodell.

Kreditkarte richtig entwerten: So gehst du dabei vor

Kreditkarten werden immer häufiger für Zahlungen eingesetzt, doch nur wenige Nutzer:innen machen sich Gedanken über die richtige Entsorgung. Es ist enorm wichtig, eine nicht mehr benötigte Kreditkarte korrekt zu entwerten. Wieso das so ist, und welche Bedeutung es für den Umweltschutz hat, erfährst du in diesem Artikel. Außerdem erklären wir dir, wie du bei der Entwertung vorgehen solltest.

Kreditkarte entwerten

Das Wichtigste in Kürze:

  • Aufgrund des integrierten Chips zählen Kreditkarten zu den Elektronikgeräten. Sie dürfen daher nicht einfach im normalen Müll entsorgt werden.
  • Um eine Kreditkarte ordnungsgemäß zu entsorgen, sollten Inhaber:innen sowohl den Magnetstreifen als auch den Chip zerschneiden, da die Karte sonst von Dritten genutzt werden könnte.
  • Kreditkarteninhaber:innen sollten die wesentlichen Kartendaten unkenntlich machen, da Dritte diese ansonsten in Online-Shops zur Zahlung in Ihrem Namen angeben könnten.
  • Um eine Kreditkarte richtig zu entsorgen, muss diese entweder bei einer geeigneten Sammelstelle oder bei der herausgebenden Bank abgegeben werden.

Kreditkarte richtig entwerten

Wer seine Kreditkarte auf korrekte Art und Weise entwerten möchte, der muss bestimmte Dinge berücksichtigen. Da die Karte selbst aus Plastik ist, besteht häufig fälschlicherweise die Annahme, die Kreditkarte könne entwertet werden, indem sie einfach in den normalen Müll geschmissen wird. Da Kreditkarten über einen Mikrochip verfügen, werden sie jedoch gemäß dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz den Elektrogeräten zugeordnet. Demnach müssen Kreditkarten wie Elektroschrott recycelt werden.

Inhaber:innen einer Karte, die nicht mehr benötigt wird, sollten ihr Plastikgeld daher richtig entwerten, indem sie es bei einer der hierfür eingerichteten Sammelstellen abgeben. Bei den entsprechenden Sammelstellen können die Kreditkarten abgegeben werden, wobei der jeweilige Wertstoffhof sicherstellt, dass die Kreditkarte recycelt wird. Die Kreditkarte kann alternativ einfach bei der Bank abgegeben werden, die die Karte ausgestellt hat – der Herausgeber einer Kreditkarte ist dazu verpflichtet, alte Karten entgegenzunehmen und sich um die Versorgung zu kümmern. Um auf Nummer Sicher zu gehen, sollten Nutzer:innen sensible Kartendaten vorher unkenntlich machen.

So entwertet du die Kreditkarte richtig:

  • Magnetstreifen und Chip durchschneiden
  • Sensible Kartendaten unkenntlich machen
  • Abgabe bei der herausgebenden Bank oder einer Sammelstelle

Kreditkartennutzer:innen sollten ihre Karten alleine deshalb nicht sorglos im Hausmüll entsorgen, weil die Karte immer noch sensible Daten enthält. Hierzu gehören IBAN, Sicherheitscode, Kreditkartennummer und der Name des Nutzers.

Kartendaten auf der Chipkarte vollständig zerstören

Damit die Daten der Karte nicht von Betrüger:innen entwendet und für kriminelle Zwecke missbraucht werden können, sollten Nutzer:innen darauf achten, dass die Kartendaten der Chipkarte vollständig vernichtet werden. Es reicht nicht aus, nur den Chip und den Magnetstreifen durchzuschneiden, da die anderen Daten meist noch lesbar sind und unter Umständen noch in Online-Shops genutzt werden können. Um die Chipkarte vollständig zu entwerten, sollte die Kreditkarte daher in kleine Streifen geschnitten werden. Achte dabei unbedingt darauf, dass die Karte so zerschnitten wird, dass auch die persönlichen Daten nicht mehr abgelesen werden können. Hierzu gehören neben der Kreditkartennummer auch der CVV-Code und der Nutzername.

Kreditkarteninhaber:innen können ihre Kreditkarte auch mithilfe eines speziellen Aktenvernichters zerstören. Dieser kann die Bankkarte ohne Probleme zerkleinern.

Die richtige Entsorgung von Kreditkarten

Kreditkarten können nicht ordnungsgemäß entsorgt werden, indem Verbraucher:innen diese achtlos in den Müll werfen. Dies kann nicht nur aus der Sicht des Datenschutzes problematisch sein, schließlich sind deine Daten unter Umständen noch erkennbar, sondern schadet auch der Umwelt und ist mittlerweile sogar verboten. Seit Ende 2018 lassen sich Kreditkarten aufgrund des Umweltschutzes nicht einmal mehr im Gelben Sack entsorgen, sondern müssen einem Recycling unterworfen werden. Nur durch die Abgabe bei der herausgebenden Bank oder einem dafür geeigneten Wertstoffhof wird die Kreditkarte ordnungsgemäß entsorgt.

Gründe für die Entwertung einer Kreditkarte

Grundsätzlich gibt es 2 wichtige Gründe, warum Kartennutzer:innen ihre Kreditkarte unbedingt korrekt entwerten sollten. Einer der Gründe ist der Umweltschutz. Denn wer Elektroschrott, zu dem auch Kreditkarten zählen, im normalen Hausmüll entsorgt, der sorgt dafür, dass wertvolle Rohstoffe verloren gehen und fügt der Umwelt vermeidbaren Schaden zu. Daher sollte die Kreditkarte bei einer entsprechenden Sammelstelle abgegeben werden.

Hierdurch lassen sich die in der Karte enthaltenen Ressourcen wiederverwerten. Der zweite Grund ist, dass Betrüger:innen an die Karte gelangen und diese für ihre Zwecke nutzen könnten. Dies kann nur dann vermieden werden, wenn die Chipkarte korrekt entwertet wird. Die Entwertung der alten Kreditkarte wird meist dann erforderlich, wenn Inhaber:innen eine neue Karte von ihrer Bank zugestellt bekommen, weil die alte Karte nicht mehr gültig ist. Auch die Kündigung der Karte und der anschließende Wechsel zu einem anderen Kreditkartenunternehmen kann Anlass dafür sein, dass die alte Kreditkarte nicht mehr gebraucht wird.

Fazit

Mittlerweile werden Kreditkarten aufgrund des enthaltenen Mikrochips den Elektronikgeräten zugeordnet. Deshalb dürfen sie nicht mehr im normalen Müll entsorgt werden, sondern müssen bei einer Sammelstelle abgegeben werden, wo sie anschließend recycelt werden. Dies dient dem Umweltschutz. Allerdings können Karteninhaber:innen ihre Karte auch bei dem Kreditinstitut abgeben, welches die Karte ursprünglich herausgegeben hat. Die Bank ist nämlich gesetzlich verpflichtet, alte Karten zurückzunehmen. In diesem Fall wird sich die jeweilige Bank um die korrekte Entsorgung kümmern. Kartennutzer:innen sollten stets darauf achten, dass sie nicht nur Magnetstreifen und Chip durchschneiden, sondern auch wesentliche Karteninformationen unkenntlich machen, sodass diese nicht von Betrüger:innen missbraucht werden können.

Philipp Ollenschläger

Erstellt von

Parallel zu seinem Journalismus-Studium hat Philipp großes Interesse an Wirtschaftsthemen entwickelt, das sich während seiner Arbeit bei einem großen Medizin-Publisher verfestigt hat. Hier hat er sich häufig mit gesundheitsökonomischen Fragestellungen beschäftigt. Als Vielreisender kennt er schon lange die Vorteile des bargeldlosen Bezahlens. Diese Erfahrungen helfen ihm sehr bei seiner Arbeit als Autor von Ratgebern und Analysen rund um Kreditkarten.

Überprüft von
Technik-Nerd und Zahlenliebhaber

Etwas ist nicht korrekt?
Nimm Kontakt mit uns auf!

Zuletzt aktualisiert am 15. Dezember 2022

Kommentare

Du brauchst Hilfe?

Hier findest du Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen.

Was sind die Folgen falscher Entsorgung von Kreditkarten?

Die falsche Entsorgung einer Kreditkarte ist umweltschädlich und kann dazu führen, dass Betrüger:innen an deine Kartendaten kommen und diese für kriminelle Zwecke nutzen.

Wie zerschneide ich meine Karte am sichersten?

Karteninhaber:innen sollten sowohl den Magnetstreifen als auch den Chip durchschneiden. Alle wichtigen Karteninformationen (Kreditkartennummer, Sicherheitscode, IBAN, Name) müssen unkenntlich gemacht werden.

Ist es sicherer, wenn ich die Kreditkarte zerschneide und die einzelnen Elemente getrennt entsorge?

Solange relevante Kartendaten nicht abgelesen werden können und du sowohl den integrierten Chip als auch den Magnetstreifen vollständig zerstört hast, bist du auf der sicheren Seite.

Warum reicht es nicht aus, wenn ich nur den Chip der Kreditkarte durchschneide?

Auf deiner Kreditkarte befinden sich sensible Daten, die auch nach dem Durchschneiden des Chips abgelesen werden können.

Was mache ich, wenn ich merke, dass meine zerschnittene Chipkarte nach dem Zerschneiden verwendet wurde?

Am besten setzt du dich schnellstmöglich mit deiner Bank in Verbindung und informierst sie über den Missbrauch deiner Karte.