Kreditkarten.com liefert nur unvoreingenommene Informationen. Erfahre mehr über unsere Grundsätze und unser Geschäftsmodell.

Kreditkarten.com liefert nur unvoreingenommene Informationen. Erfahre mehr über unsere Grundsätze und unser Geschäftsmodell.

Warum uns diese Karte gefällt
Gebührenfreie Visa Card mit der Möglichkeit der Ratenzahlung und integriertem Ausgabenmanagement.
Philipp Ollenschläger
Kreditkarten-Experte
Money Bag Icon Kostenlos Im Alltag und auf Reisen gebührenfrei einkaufen
Klarna Card
Klarna Card
Apple Pay
Charge Card
Flexibel
Google Pay
Kostenlos
Mobile App
Ratenzahlung möglich
Sicher
Visa
Befriedigend 3,5
Leistungen Befriedigend 3,5
Gebühren Top 5,0
Versicherung Befriedigend 3,0
Reisen Befriedigend 3,0
Bonus Schlecht 2,5
Antrag Gut 4,0
Bargeldbezug:
Kein Bargeldbezug möglich
Sollzins p.a.: 11,95 %
Jahresgebühr: Kostenfrei dauerhaft
Apple Pay
Charge Card
Flexibel
Google Pay
Kostenlos
Mobile App
Ratenzahlung möglich
Sicher
Visa
Klarna Card
Befriedigend 3,5
Jetzt beantragen

Klarna Card Test

Vorteile
  • 30 Tage zinsfrei zahlen
  • Ohne Jahres- und Fremdwährungsgebühr
  • Kategorisierte Übersicht über die eigenen Ausgaben
  • Integrierter Währungsumrechner in der App
  • Mit bestehendem Girokonto kombinierbar
Nachteile
  • Reine Zahlkarte
  • Keine verknüpften Versicherungsleistungen
  • Schnelle Mahnverfahren

Die Klarna Card ist eine Visa Karte, die ohne Ausstellungs- oder Jahresgebühr auskommt und dadurch komplett gebührenfrei genutzt werden kann. Dies gilt sogar bei Zahlungen in Fremdwährungen. Eine weitere Besonderheit sind die flexiblen Zahlungsfristen mit Ratenzahlungen bis zu 36 Monaten. Daneben bietet die Klarna App einen übersichtlichen Blick auf die Finanzen. Das große Manko der Zahlkarte liegt darin, dass kein Bargeld bezogen werden kann. Ob wir die Karte trotz dieser entscheidenden Schwäche empfehlen können, zeigt sich in unserem Test.

Fazit

Eine Visa Card, die nichts kostet – die Klarna Card besticht durch ihre globale Gebührenfreiheit. Eine Karte ohne Ausstellungs-, Jahres- und Fremdwährungsgebühr hat auf dem Markt Seltenheitswert. Weitere Attraktivität gewinnt die Karte durch die flexiblen Zahlungsmodalitäten: Man entscheidet bei jeder Zahlung separat, ob sie sofort beglichen werden soll oder innerhalb der nächsten 30 Tage. Außerdem sind auf bis zu 36 Monate gestaffelte Ratenzahlungen wählbar. Während solche Ratenzahlungen Auswirkungen auf den SCHUFA-Score haben können, bleiben sonstige Transaktionen über Klarna ohne Konsequenzen bei der Schufa. Die Klarna App bietet den Nutzer:innen wichtige Basisfunktionen zur Verwaltung der Kreditkarte, obendrein erhält man eine kategorisierte Übersicht über seine Ausgaben. Über die App lässt sich die Klarna Card auch mit diversen Wallets wie Apple und Google Pay verbinden. Der große Nachteil der Zahlkarte liegt darin, dass sie nicht zum Bargeldbezug herangezogen werden kann. Zudem sind keine Versicherungsleistungen mit der Karte verbunden. Darum kann die Klarna Card ihre Stärken besonders als Zweitkarte ausspielen.

Beantragung
  • Auf der Website oder in der App
  • Ohne Post- oder VideoIdent-Verfahren
  • Nur für bestehende Klarna-Kund:innen
Sehr einfach
Kartendetails
Kartenname Klarna Card
Herausgeber Klarna Bank AB
Monatliches Zahlungsdatum Flexibel
Webseite www.klarna.com
Kartentyp Charge
Girokonto Kein Girokonto
Kosten Ersatzkarten 10,00 €
Support kontaktieren

Leistungen

Befriedigend 3,5
Dienstleistungen Befriedigend 3,0
Eigenschaften Gut 4,0
Philipp Ollenschläger
Unser Experte: „Mit der App alle Verbindlichkeiten im Blick.“
  • Mit bestehendem Girokonto kombinierbar
  • Zwischen 2 Kartendesigns wählen
  • Flexibilität beim Zahlungsziel
  • Push-Nachrichten über anstehende Transaktionen
  • Apple Pay und Google Pay
  • Keine Versicherungsleistungen oder Bonusprogramme
  • Kein fester Verfügungsrahmen
  • Kein Bargeldbezug möglich

Die Klarna Bank AB wurde 2005 in Schweden gegründet und operiert mittlerweile in 45 Ländern in Europa, Amerika, Australien und Asien. Der Zahlungsanbieter kooperiert mit über 500.000 Händlern und beschäftigt dabei mehr als 5.000 Mitarbeiter:innen, wobei die Klarna-Dienste von über 150.000.000 Menschen genutzt werden. In Deutschland kennt man den zur Klarna Group gehörenden Internet-Zahlungsdienstleister Sofort, durch den Bezahlvorgänge per Direktüberweisungen möglich sind. Klarna definiert Ziele bei der Entwicklung seiner Nachhaltigkeit und führt dies mit Initiativen in den drei Bereichen „Umwelt“, „Vielfalt & Inklusion“ sowie „Finanzielles Wohlbefinden“ aus.

calendar-check
Flexible Zahlungsziele

Mit der Klarna Card erhält man bei vielen Zahlungen verschiedene Zahlungsziel-Optionen. Mit der Sofortzahlung wird das angebundene Girokonto zeitnah mit dem entsprechenden Betrag belastet. Bei einer Bestellung auf Rechnung bleiben dagegen normalerweise 30 Tage zu deren Begleichung, wodurch die bestellte Ware nach ihrem Eintreffen zunächst geprüft werden kann. In diesem Zeitraum fallen keine Zinsen an. Klarna bietet aber auch Konditionen für Ratenzahlungen bis zu 36 Monaten an. Dabei wird ein fester Monatsbetrag in Höhe von 0,45 Euro mit einem Zinssatz von 11,95 % erhoben.

bank
Angepasstes Kreditlimit

Bei der Frage der Kreditwürdigkeit geht Klarna mit seinem Konzept der „Shopping Power“ eigene Wege. Diese Mikrobonitätsprüfung ermittelt die Genehmigung oder Ablehnung eines Kaufs, der nicht durch das Girokonto gedeckt ist. Dabei gehen vergangene Käufe mit Klarna und Informationen über Mahnungen oder Zahlungsausfälle in die Bewertung ein. Da die „Shopping Power“ ständig neu bemessen wird und daher jeweils ungewiss ist, ob ein bestimmter Kauf gewährt wird, gibt es in der App die Möglichkeit eines Testkaufs, bei dem eine Aussage über die Genehmigungsfähigkeit einer geplanten Anschaffung getroffen wird.

screen-text
Übersicht über Ausgabenverhalten

Mit der Klarna App behält man seine aktuellen und vergangenen Käufe im Blick. An ausstehende Zahlungen erinnert die App vor Ablauf der Frist, um Mahngebühren zu umgehen. Darüber hinaus erhält man Einblicke in seine Ausgaben nach genutzten Händlern oder Bestellungen im Allgemeinen. Die App ermöglicht weiterhin das Setzen persönlicher monatlicher Budgets, um das eigene Ausgabenverhalten zu kontrollieren. Sogar ein CO2-Tracker ist in der App verfügbar und gibt Aufschluss über die durch die Käufe verursachten Emissionen.

Durch die übersichtliche App und die Flexibilität bei den Zahlungszielen kann man bei Klarna seine Finanzen unter Kontrolle halten.

Gebühren

Top 5,0
Monatliche Kosten Top 5,0
Fremdwährungsgebühr Top 5,0
Philipp Ollenschläger
Unser Experte: „Die Klarna Card besticht durch entfallene Jahres- und Fremdwährungsgebühren.“
  • Die Karte ist komplett gebührenfrei nutzbar
  • Keine Bestell-, Jahres- oder Nutzungsgebühr
  • Keine Fremdwährungsgebühr
  • Reine Zahlkarte
  • Kein Bargeldbezug möglich
  • Schnell entstehende Mahngebühren

Die Klarna Card funktioniert nur als Zahlungsmittel und schließt Bargeldbezug aus. Weitere Gebühren erhebt Klarna wie folgt:

Jahresgebühr0 Euro
Fremdwährungsgebühr0 %
Automatengebühr InlandKein Bargeldbezug möglich
Automatengebühr weltweitKein Bargeldbezug möglich
Ausgabegebühr0 Euro
Ersatzkarte10 Euro
PartnerkarteNicht verfügbar
VerfügungsrahmenVariabel, abhängig von „Shopping Power“
Sollzinsen bei Ratenzahlung11,95 %

Klarna verzichtet bei dem Angebot auf eine Jahresgebühr. Da außerdem keine Fremdwährungsgebühren anfallen, ist sie insbesondere unterwegs eine attraktive Option.

Versicherung

Befriedigend 3,0
Philipp Ollenschläger
Unser Experte: Mit der Klarna Card gehen keine Versicherungsleistungen einher.

Klarna konzentriert sich auf die Abwicklungen von Zahlungen und verzichtet auf jegliche Zusatzleistungen in Form von Versicherungen. Bist du auf der Suche nach einer Bezahlkarte mit weitreichenden Versicherungsleistungen, nutze unseren kostenlosen Kreditkartenvergleich.

Reisen

Befriedigend 3,0
Akzeptanzstellen Gut 4,0
Versicherungen Befriedigend 3,0
Reisevorteile Schlecht 2,0
Philipp Ollenschläger
Unser Experte: „Mit der Klarna Card im Ausland shoppen, ohne Zusatzgebühren.“
  • Keine Fremdwährungsgebühr
  • Als virtuelle Karte mit Wallets von Apple und Google Pay sekundenschnell zahlen
  • Kein Bargeldbezug möglich
  • Keine Reiseversicherungsleistungen
  • Keine besonderen Privilegien auf Reisen (z. B. der Zugang zur Flughafenlounge)

Die Klarna Card ist als reine Zahlkarte konzipiert. Das wirkt sich insbesondere auf Auslandsreisen negativ aus, da dadurch der Bargeldbezug ausgeschlossen ist. Denn auch wenn immer mehr Zahlungen per Kreditkarte beglichen werden können, werden in einigen Ländern weiterhin viele Zahlungen bar erledigt. Durch die entfallende Fremdwährungsgebühr hält die Karte unterwegs allerdings einen echten Trumpf parat.

Da Klarna keine Fremdwährungsgebühr erhebt, ist die Karte auf Reisen ein gern eingesetztes Zahlungsmittel. Es ist aber ein großer Makel, dass sich mit ihr kein Geld abheben lässt.

Bonus

Schlecht 2,5
Philipp Ollenschläger
Unser Experte: „Bei Weiterempfehlung bis zu 200 Euro erhalten.“
  • Gutscheine bei Weiterempfehlung von Klarna
  • Keine klassischen Bonusprogramme mit Punkte- oder Meilensystem
users
Klarna weiterempfehlen und kassieren

Bei jeder erfolgreichen Weiterempfehlung des Zahlungsdienstleisters Klarna werden Kaufgutscheine für den Klarna-Partner H&M ausgegeben. Der oder die Werbende erhält einen Gutschein über 20 Euro, für den oder die Geworbene springt immerhin ein Gutschein in Höhe von 10 Euro raus. Dafür schickt man seinen Freund:innen in der App über die Punkte „Mein Klarna“ und „Freunde einladen“ einen Empfehlungslink für die Klarna App zu, über den die App heruntergeladen werden muss. Nachdem die erste Transaktion über die Klarna App erfolgt ist, werden die Gutscheine verfügbar. Dieser Vorgang kann bis zu 20 Mal wiederholt werden, wodurch bis zu 200 Euro für die Werbenden zusammenkommen können.

Punkte oder Meilen lassen sich mit der Klarna Card nicht sammeln. Bei erfolgreicher Weiterempfehlung kann aber ein Bonus erwirtschaftet werden.

Antrag

Gut 4,0
Philipp Ollenschläger
Unser Experte: „In wenigen Schritten zur Klarna Card.“
  • Ohne Post- und VideoIdent-Verfahren
  • Mit bestehendem Girokonto kombinierbar
  • Beantragung in der Klarna-App oder per Post
  • Vor Erhalt der Karte muss Klarna mindestens einmal genutzt worden sein

Die Klarna Card lässt sich in der App oder per Post beantragen. Dabei muss kein neues Girokonto eröffnet werden, allerdings muss Klarna bereits einmal genutzt worden sein. Sobald die App mit einem Girokonto verknüpft wurde, kann eine erforderliche Transaktion in Höhe von 0,10 Euro an Klarna zur Legitimation angewiesen werden. Anschließend wird die Karte innerhalb der nächsten sieben Werktage zugesendet.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Beantragung der Kreditkarte:

  1. Auf der Klarna Website oder in der Klarna App einen Klarna Account erstellen.
  2. Den Klarna Account mit deinem Girokonto verbinden.
  3. Eine Probeüberweisung über 0,10 Euro vom angegebenen Girokonto auf den Klarna Account anweisen.
  4. Die Klarna Card in der App oder auf der Website bestellen und ein Design auswählen
  5. Prüfung des Antrags / SCHUFA-Auskunft.
  6. Bei erfolgreicher Prüfung wird die Klarna Card innerhalb von 7 Werktagen zugesendet.

Nutzer:innen der Klarna App kommen in wenigen Tagen in den Genuss der Klarna Card.

Money Bag Icon Kostenlos Im Alltag und auf Reisen gebührenfrei einkaufen
Klarna Card
Klarna Card
Apple Pay
Charge Card
Flexibel
Google Pay
Kostenlos
Mobile App
Ratenzahlung möglich
Sicher
Visa
Befriedigend 3,5
Leistungen Befriedigend 3,5
Gebühren Top 5,0
Versicherung Befriedigend 3,0
Reisen Befriedigend 3,0
Bonus Schlecht 2,5
Antrag Gut 4,0
Bargeldbezug:
Kein Bargeldbezug möglich
Sollzins p.a.: 11,95 %
Jahresgebühr: Kostenfrei dauerhaft
Apple Pay
Charge Card
Flexibel
Google Pay
Kostenlos
Mobile App
Ratenzahlung möglich
Sicher
Visa
Klarna Card
Befriedigend 3,5
Jetzt beantragen
Philipp Ollenschläger

Erstellt von

Parallel zu seinem Journalismus-Studium hat Philipp großes Interesse an Wirtschaftsthemen entwickelt, das sich während seiner Arbeit bei einem großen Medizin-Publisher verfestigt hat. Hier hat er sich häufig mit gesundheitsökonomischen Fragestellungen beschäftigt. Als Vielreisender kennt er schon lange die Vorteile des bargeldlosen Bezahlens. Diese Erfahrungen helfen ihm sehr bei seiner Arbeit als Autor von Ratgebern und Analysen rund um Kreditkarten.

Überprüft von
SEO- und Content-Experte & regelm. Kreditkartennutzer

Etwas ist nicht korrekt?
Nimm Kontakt mit uns auf!

Zuletzt aktualisiert am 6. September 2023

Nutzerbewertungen

Nicht die passende Kreditkarte gefunden?

Hanseatic Bank GenialCard
Hanseatic Bank GenialCard
Kostenlose Kreditkarte ohne Girokonto
Gut 4,2
Auslandskrankenversicherung
Charge Card
Flexibel
Für Reisende
Gepäckversicherung
Hohe Abschlusschance
+10 mehr
Kein Papierkram
Kostenlos
Kostenlose Barverfügung
Kreditkarte ohne Girokonto
Mobile App
Optionale Versicherungen
Rabattaktionen
Reiserücktrittsversicherung
Revolving Card
Sicher
Bargeldbezug:
ab 0 %
Sollzins p.a.: 18,40 %
Jahresgebühr: Kostenfrei dauerhaft
Trade Republic-Karte
Trade Republic-Karte
Debitkarte mit Sparautomatik
Gut 4,1
Apple Pay
Cashback
Debitkarte
Google Pay
Guthabenzins
Hohe Abschlusschance
+5 mehr
Kostenlos
Mobile App
ohne SCHUFA
Virtual Card
Visa
Bargeldbezug:
Abhebung Inland: Über 100 Euro = 0 Euro Unter 100 Euro = 1 Euro; Abhebung Ausland: Über 100 Euro = 0 Euro Unter 100 Euro = 1 Euro
Sollzins p.a.:
Keine Ratenzahlung vorgesehen
Jahresgebühr: Kostenfrei dauerhaft
Bank Norwegian Kreditkarte
Bank Norwegian Kreditkarte
Kostenlose Kreditkarte der Bank Norwegian
Gut 4,1
Apple Pay
Auslandskrankenversicherung
Charge Card
Flexibel
Freundschaftswerbung
Für Reisende
+13 mehr
Gepäckversicherung
Google Pay
Kein Papierkram
Kostenlos
Kostenlose Barverfügung
Kreditkarte ohne Girokonto
Mobile App
Ratenzahlung möglich
Reiserücktrittsversicherung
Revolving Card
Sicher
Versicherungen
Visa
Bargeldbezug:
Icon Deutschland 0%
Icon Europa 0%
Icon Globus 0%
Sollzins p.a.: 21,99 %
Jahresgebühr: Kostenfrei dauerhaft
PaySol Visa Classic Kreditkarte
PaySol Visa Classic Kreditkarte
Kostenlose Visa Card “Made in Germany”
Gut 3,9
Apple Pay
Auslandskrankenversicherung
Charge Card
Flexibel
Für Reisende
Gepäckversicherung
+12 mehr
Google Pay
Hohe Abschlusschance
Kein Papierkram
Kostenlos
Kreditkarte ohne Girokonto
Mobile App
Optionale Versicherungen
Rabattaktionen
Ratenzahlung möglich
Reiserücktrittsversicherung
Revolving Card
Sicher
Bargeldbezug:
Icon Deutschland 0%
Icon Europa 0%
Icon Globus 0%
Sollzins p.a.: 20,12 %
Jahresgebühr: Kostenfrei dauerhaft

Du brauchst Hilfe?

Hier findest du Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen.

Für wen lohnt sich die Klarna Card?

Aufgrund ihrer Gebührenfreiheit stellt die Klarna Card insbesondere für Vielreisende eine interessante Alternative dar. Zu beachten ist jedoch, dass es sich um eine reine Zahlkarte handelt, mit der kein Bargeld bezogen werden kann. Daher kommt die Klarna Card eher als Zweitkarte in Betracht.

Kann ich eine Partnerkarte für meine Klarna Card beantragen?

Nein, das Angebot einer Partnerkarte entfällt bei der Klarna Card.

Bietet die Klarna Card flexible Zahlungsziele an?

Die diversen Zahlungsziele stellen ein prägendes Merkmal der Klarna Card dar. Neben der Option, Käufe sofort zu bezahlen, lassen sich Käufe auch auf Rechnung tätigen, wodurch Zahlungen bis zu 30 Tage zinsfrei geleistet werden können. Darüber hinaus sind auch Ratenzahlungen mit einer Laufzeit von bis zu 36 Monaten möglich. Für diesen Dienst entstehen ein fester Monatsbeitrag von 0,45 Euro plus ein Zinssatz von 11,95 %.

Kann ich das Limit meiner Klarna Card erhöhen?

Anstelle eines festen Limits operiert die Klarna Card mit der sogenannten „Shopping Power“. Hierbei wird anhand verschiedener Parameter bei jeder gewünschten Ausgabe eine Bonitätsprüfung durchgeführt, die über die Gewährung eines Kredits für die anstehende Zahlung entscheidet. Der Berechnung dieser „Shopping Power“ liegen hauptsächlich vergangene Zahlungen bei Klarna zugrunde. Durch zuverlässige Begleichung von Verbindlichkeiten steigt die „Shopping Power“ und höhere Limits werden ermöglicht.

Wie kann ich meine Klarna Card kündigen?

Zwar lässt sich die Klarna Card auch per App oder E-Mail kündigen, am sichersten ist jedoch eine schriftliche Kündigung als Einschreiben mit Rückschein an die schwedische Zentrale:
Klarna Bank AB
Sveavägen 46
11134 Stockholm
Schweden

Wie bezahle ich den offenen Kreditkartensaldo?

Die Zahlungsmodalitäten sind bei Klarna flexibel gestaltbar. Bei der Option einer Sofortzahlung werden offene Beträge innerhalb von 2-3 Geschäftstagen fällig. Sämtliche auf Rechnung getätigten Einkäufe werden von Klarna monatlich gebündelt und am 2. eines Monats als Monatsrechnung zugestellt. Bei einem automatischen Zahlungseinzug zieht Klarna die offenen Beträge zum 15. eines Monats ein.

Wie beantrage ich die Klarna Card?

Die Klarna Card kann auf der Website www.klarna.com und in der Klarna App bestellt werden. Dazu ist zunächst eine Registrierung bei Klarna per E-Mail und Mobiltelefon notwendig. Wenn man sein persönliches Girokonto mit Klarna verbunden hat, tätigt man eine Probeüberweisung über 0,10 Euro auf seinen Klarna Account. Bei der Karte entscheidet man sich zwischen zwei Designs und bekommt die Karte bei erfolgreicher Zulassung innerhalb von 5-7 Werktagen zugesendet.

Wie sicher ist die Klarna Card?

Klarna setzt die aktuelle PSD2-Richtlinie der EU zum sicheren Zahlungsverkehr im Internet um, indem es die dafür erforderliche zusätzliche Authentifizierung bei einer Zahlung durch einen eigenen sogenannten Klarna-Code realisiert. Dieser wird individuell in der Klarna App erstellt. Außerdem lässt sich die Klarna Card in der App temporär oder dauerhaft sperren.

Wie hoch ist die Jahresgebühr der Klarna Card?

Die Klarna Card ist gänzlich gebührenfrei. Es fällt weder eine Ausgabegebühr noch eine Jahresgebühr an.

Welche Versicherungen beinhaltet die Klarna Card?

Die Klarna Card geht mit keinen Zusatzversicherungsleistungen einher.

Kann ich die Klarna Card kostenlos im Ausland benutzen?

Ja, ein Vorteil der Klarna Card ist die entfallende Fremdwährungsgebühr, wodurch Zahlungen außerhalb der Eurozone gebührenfrei sind. Allerdings ist mit der Klarna Card kein Bargeldbezug möglich.

Wie viel Geld kann ich mit der Klarna Card abheben?

Als reine Zahlkarte sind Bargeldabhebungen mit der Klarna Card ausgeschlossen.

Welchen Betrag kann ich mit der Klarna Card ausgeben?

Der Rahmen der Klarna Card ist abhängig von der intern berechneten „Shopping Power“. Diese bemisst sich anhand der Zahlungsmoral bei vorangegangenen Käufen und kann durch die regelmäßige fristgerechte Begleichung von offenen Rechnungen erhöht werden. Durch eine gestiegene Shopping Power werden höhere Ausgaben möglich. Die App bietet auch die Festlegung eines eigens bestimmten monatlichen Ausgabenlimits an.