Kreditkarten.com liefert nur unvoreingenommene Informationen. Erfahre mehr über unsere Grundsätze und unser Geschäftsmodell.

Kreditkarten.com liefert nur unvoreingenommene Informationen. Erfahre mehr über unsere Grundsätze und unser Geschäftsmodell.

Kreditkarten: Die Vor- und Nachteile im Alltag

Kreditkarten sind platzsparend und praktisch, und sie ermöglichen den Nutzer:innen zusätzliche finanzielle Freiheiten. Doch mit der Kartennutzung gehen auch einige Gefahren einher. In diesem Ratgeber werfen wir einen detaillierten Blick auf die Vor- und Nachteile von Kreditkarten.

 

Das Wichtigste in Kürze:

  • Eine Kreditkarte ist ein weltweit akzeptiertes Zahlungsmittel, das bei richtiger Handhabung sehr sicher ist.
  • Die Karten können sowohl für Zahlungen im Netz als auch im stationären Handel eingesetzt werden.
  • Einige Kreditkarten beinhalten Zusatzleistungen: Versicherungspakete, Bonuspunktesysteme, Vielfliegerprogramme, Status-Upgrades in Hotels oder bei Autovermietungen.
  • Kreditkarten haben auch einige Nachteile – es besteht die Gefahr des Kartenmissbrauchs und der Überschuldung. 

Vorteile von Kreditkarten

Rund um den Globus profitieren Menschen von den Vorteilen, die Kreditkarten mit sich bringen. 

  • Bezahlen an Millionen Akzeptanzstellen rund um den Globus
  • Mehr finanzieller Spielraum
  • Sicherheit beim Online-Shopping
  • Bargeldloses Bezahlen
  • Kontaktloser Karteneinsatz
  • Kartenzusatzleistungen wie Versicherungspakete, Bonuspunkte und Cashback

Weltweit einsetzbar

Kreditkarten werden international wesentlich häufiger akzeptiert als Girokarten. Mit ihnen sind in rund 200 Ländern bargeldlose Zahlungen und Abhebungen von Bargeld am Automaten möglich. Bei der Buchung von Flugreisen, Hotelzimmern und Mietwagen sind die Plastikkarten ein nützliches und teilweise sogar notwendiges Zahlungsmittel. Insbesondere Mietwagenfirmen verlangen für die Hinterlegung einer Kaution oftmals eine Kreditkarte mit Kreditrahmen.   

Finanzieller Spielraum

Kreditkarten mit Kreditrahmen bieten mehr finanzielle Flexibilität. Während die Kartenumsätze bei Girokarten sofort abgebucht werden, erfolgt die Abrechnung vom Girokonto meist erst zum Monatsende. Nutzer:innen verfügen also über einen kurzfristigen, kostenlosen Kredit.

Sicher und leicht im Netz bezahlen

Bezahlungen in Online-Shops lassen sich mit einer Kreditkarte schnell und unkompliziert abwickeln. Zwar kommt es dabei auch zu Betrugsfällen, allerdings erfüllen die Karten sehr hohe Sicherheitsstandards, die mit dem 3D-Secure-Verfahren noch verbessert wurden. Hierbei handelt es sich um eine sogenannte Zwei-Faktor-Authentifizierung. Mit 2 voneinander unabhängigen Sicherheitsmerkmalen stellen die Anbieter sicher, dass du der:die rechtmäßige Inhaber:in der Kreditkarte bist.

Bargeldlose Zahlungen

Kreditkarten reduzieren das Bargeld in deinem Portemonnaie. Bei Reisen außerhalb der Eurozone kannst du dir den Weg zu einer Wechselstube sparen; für Bezahlungen zückst du einfach das Plastikgeld. Und solltest du doch einmal Geld brauchen, ist die nächste Bank oder der nächste Geldautomat, der dir den Betrag deiner Wahl auszahlt, in der Regel nicht weit.   

Kontaktlos bezahlen

Heutzutage verfügen die meisten Kreditkarten über einen NFC-Chip, der kontaktloses Bezahlen ermöglicht. NFC steht für „Near Field Communication“. An Kassenterminals musst du die Kreditkarte dadurch nicht mehr in ein Kartenlesegerät stecken, sondern einfach nah an das Terminal halten. Bis zu einem Geldbetrag von 50 Euro wird die Kreditkarten-PIN in der Regel nicht abgefragt. So werden Bezahlvorgänge noch schneller und komfortabler. Viele Kreditkarten unterstützen zudem Google Pay und Apple Pay, sodass kontaktloses Bezahlen auch mit dem Smartphone oder der Smartwatch möglich ist.  

Kartenzusatzleistungen

Viele Kreditkarten beinhalten attraktive Kartenzusatzleistungen: umfassende Versicherungen, Mietwagen- oder Tankrabatte, Cashback, Vielfliegerbonusse, Vorzugsbehandlungen in Hotels, Restaurants und an Flughäfen, oder sie ermöglichen das Sammeln von Prämienpunkten. Insbesondere Vielreisende, die viel Zeit im Ausland verbringen. profitieren häufig von diesen Extras.  

Egal, ob Visa, Mastercard oder American Express, sei es eine Revolving-, Prepaid-, Debit- oder Charge-Card: Mit dem unabhängigen Kreditkartenvergleich von Kreditkarten.com findest du stets die Kreditkarte, die zu dir, deinen Gewohnheiten und deinem Budget passt – einfach, übersichtlich und kostenfrei.

Kreditkarten: Die Nachteile

Dort, wo es Vorteile gibt, lauern oft auch Nachteile und Risiken. Dies ist auch bei Kreditkarten der Fall. Diese Gefahr besteht vorwiegend bei verantwortungsloser Nutzung. 

  • Online-Shopping hinterlässt Rückschlüsse über das Konsumverhalten
  • Gefahr des Kartenmissbrauchs
  • Risiko der Überschuldung
  • Teilweise entstehen unnötige Gebühren

Rückschlüsse über Konsumverhalten

Mit jeder Transaktion im Internet geben Karteninhaber:innen sensible Daten preis. Aus diesen Informationen lassen sich Rückschlüsse auf das individuelle Kaufverhalten und persönliche Vorlieben ziehen. Es besteht die Gefahr, dass dies für Werbezwecke missbraucht wird. 

Gefahr des Kartenmissbrauchs

Über manipulierte Geldautomaten und Kartenlesegeräte haben Kriminelle die Möglichkeit, die Daten der Kreditkarten auslesen und diese dann missbräuchlich verwenden. Diese Methode nennt sich Skimming. Auch bei Transaktionen im Internet besteht Gefahr durch Kreditkartenbetrug: Mithilfe von Schadprogrammen auf privaten Computern oder durch Hackerangriffe auf Online-Shops können Kreditkartendaten gestohlen und missbraucht werden. Um solche kriminellen Aktivitäten frühzeitig zu erkennen, ist es wichtig, die Kreditkartenabrechnung regelmäßig zu überprüfen.

Risiko der Überschuldung

Mit Kreditkarten kommt es häufiger zu Impulseinkäufen als mit Bargeld. Dies führt bei einigen Verbraucher:innen dazu, dass sie sich verschulden. Sie überziehen ihr Konto und müssen dann teilweise hohe Sollzinsen zahlen. Insbesondere Revolving Karten mit Ratenzahlung, die auch in Deutschland immer mehr an Beliebtheit gewinnen, stellen ein Risiko dar. Aus dieser Negativspirale herauszukommen, ist gar nicht so leicht. Es ist deshalb ratsam, die monatlichen Ausgaben regelmäßig zu kontrollieren und rechtzeitig zu begleichen. 

Eine Alternative zu klassischen Kreditkarten mit Kreditrahmen sind Prepaid Kreditkarten. Inhaber:innen dieser Karten müssen zunächst Geld auf das Kartenkonto einzahlen, bevor sie es verwenden können. Wenn das Guthaben erschöpft ist, ist keine weitere Zahlung möglich, und es fallen keine Zinsen an. Eine solche Karte lohnt sich vor allem für diejenigen, die nicht auf Kredite angewiesen sind oder die keine hohen Zinsen zahlen können oder möchten.

Vermeidbare Gebühren

Bei manchen Kreditkarten fällt eine Jahresgebühr an, oder es entstehen Kosten bei Bargeldabhebungen und Zahlungen in Fremdwährungen. Kartenmodelle, die Kreditkartengebühren verursachen, können sich in einigen Fällen sogar lohnen. Etwa dann, wenn die Karte mit Zusatzleistungen wie Versicherungspaketen, Cashback oder Bonusprämien punkten kann. Dennoch unser Tipp: immer zusätzlich eine gebührenfreie Karte mit sich führen, mit der sich Kosten vermeiden lassen.

Fazit

Im Zuge der Digitalisierung haben Kreditkarten sich als praktisches und platzsparendes Zahlungsmittel etabliert, das den Nutzer:innen zusätzliche finanzielle Freiheiten bietet. Die Vorzüge sind vielfältig: Die Karten finden im In- und Ausland Akzeptanz, ermöglichen bargeldlose und kontaktlose Zahlungen und bieten einen gewissen finanziellen Spielraum durch einen kurzfristigen, kostenlosen Kredit. Zudem sind sie unerlässlich bei der Buchung von Flugreisen, Hotelzimmern und Mietwagen. Sie erleichtern Online-Einkäufe und viele bieten attraktive Zusatzleistungen wie Versicherungspakete, Bonuspunkte und Cashback.

Allerdings gehen mit der Nutzung von Kreditkarten nicht nur Vorteile, sondern auch Risiken einher. Das Online-Shopping ermöglicht Rückschlüsse auf das Konsumverhalten der Nutzer:innen, was für Werbezwecke missbraucht werden könnte. Die Gefahr des Kartenmissbrauchs und Datendiebstahls, insbesondere durch Skimming und Hackerangriffe, ist stets präsent. Es besteht die Gefahr der Überschuldung, da Kreditkarten Impulseinkäufe erleichtern und die Anbieter mitunter hohe Sollzinsen verlangen, wenn das Kartenkonto überzogen wird. Zudem können mit einigen Kreditkarten vermeidbare Kreditkartengebühren, wie Jahresgebühren und Kosten bei Bargeldabhebungen und Zahlungen in Fremdwährungen, anfallen​.

Der sorgfältige und bewusste Umgang mit Kreditkarten kann dazu beitragen, die Vorteile voll auszuschöpfen und die Risiken zu minimieren. Es empfiehlt sich, die monatlichen Ausgaben regelmäßig zu kontrollieren und die Kreditkartenabrechnung rechtzeitig zu begleichen, um Überschuldung und hohe Zinsen zu vermeiden. Zusätzlich sollte die Wahl der Kreditkarte sorgfältig überlegt sein und dabei die Konditionen sowie individuelle Bedürfnisse und Lebensumstände berücksichtigt werden. Hierbei ist ein transparenter Vergleich der verschiedenen Angebote und Kartenarten hilfreich.

Du suchst noch nach
der passenden Kreditkarte?
Jetzt Kreditkarten vergleichen
Sercan Kahraman

Erstellt von

Sercan arbeitet seit 2020 als SEO- und Content-Experte in der Finanzbranche. Als Gadget-Liebhaber erkannte er früh seinen eigenen Bedarf an einer Kreditkarte und nutzt diese inzwischen täglich, meist in Onlineshops und Buchungsportalen.

 

Überprüft von
Kreditkarten-Experte

Etwas ist nicht korrekt?
Nimm Kontakt mit uns auf!

Zuletzt aktualisiert am 14. Dezember 2023